Unser Spiellokal in Senden

Unser Spiellokal in Senden

Gastspieler sind herzlich zum Training eingeladen.

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Aktuelles

Wichtiges Heimspiel gegen den TuS Haltern.

Am kommenden Dienstag steht für unsere Erste ein „4-Punkte-Spiel" auf dem Plan. Man empfängt in eigener Halle den TuS Haltern, der nur 3 Punkte hinter der DJK Westfalia Senden in der Tabelle steht und derzeit ein Spiel weniger hat. Im Hinspiel gab es ein umkämpftes 8:8 zwischen beiden Teams. „Wir erwarten erneut ein Spiel auf Augenhöhe", so Sportwart Stephan Heuer. Unsere Erste tritt mit Last, Lange, Ratajczak, Draese, Jongmans und Nienhüser an. Ein Sieg wäre wichtig im Kampf um den Klassenerhalt.

Wer unsere Erste unterstützen möchte, ist am Dienstag den 31.01.2023 um 19:30 Uhr herzlich willkommen.

 

Mini-Meisterschaften bei der DJK

Nach langer Pause haben wir uns entschieden mal wieder die Mini-Meisterschaften auszurichten. Mit Plakaten, Zeitung und digitalen Medien hat das Trainerteam viel Werbung gemacht und nur wenig direkte Anmeldungen bekommen. Am Samstag war es dann endlich soweit und man war aufgeregt, wie viele Kinder den Weg in die Halle finden würden. Vor Beginn hat das Planungsteam um Daniela Last schnell die Tische aufgebaut, ein kleiner Imbiss mit Kaffee und Kuchen für die Erwachsenen konnte auch organisiert werden. Für die Kids waren ein paar Süßigkeiten, Kuchen und Softgetränke vorbereitet.
Um 14:00 Uhr hatten wir dann Gewissheit: unser Aufwand hat sich gelohnt. 12 Kinder und zahlreiche Eltern/Großeltern haben den Weg in die Halle gefunden.



Nach der Begrüßung und ein paar Infos ging es für die Kids dann los, man spielte in 3 Altersklassen gegeneinander. Alle Mädchen und Jungs waren mit Eifer dabei und gaben unter viel Applaus der Zuschauer ihr Bestes.





Nach vielen spannenden und aufregenden Spielen haben sich folgende Ergebnisse ergeben:
In der Altersklasse bis 8 Jahre siegte Henry Lenzer vor Jannis Nienhüser und Malte Große Scharmann.
In der Altersklasse bis 10 Jahre siegte Jan Voß vor Niklas Scheggi und Tom Nienhüser.
In der Altersklasse bis 12 Jahre siegte Ben Lenzer vor Anna Efremow.

Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde sowie ein kleines Geschenk überreicht. Die Sieger der jeweiligen Altersklassen konnten sich über Medaillen freuen. Die Urkunden der Kinder sind gleichzeitig eine Eintrittskarte für den Besuch eines Bundesligaspiels.
Ein großes Dankeschön geht auch an die Helfer aus der Jugend. Pia, Alexa, Emma und Lara haben bei den Kindern gezählt und fleißig geholfen. Jonas und Hanna haben ihre erste Erfahrung als Turnierleitung bekommen und ihre Aufgabe souverän gelöst.

 

Erste unterliegt Herten mit 3:9

Am Freitagabend trat unsere erste Mannschaft beim ungeschlagenen Tabellenführer TTC MJK Herten II an. Die Mannschaft musste auf Alexander Draese und Rainer Ratajczak verzichten, die beide verhindert waren. Ersatz spielten Carsten Busche und Jonas Markert, der somit sein Debüt in der ersten Mannschaft geben konnte. Aus den Doppeln startete man mit einem 0:3, nur das Doppel Busche/Nienhüser konnte gut mit dem Gegner mithalten. In der ersten Einzelrunde erzielten lediglich Michael Last und Carsten Busche mit starken Leistungen Punkte für die DJK. Beide hatten einen richtig guten Tag und konnten ihre Gegner mit tollen Bachwechseln bezwingen. Rene Jongmans verlor sein Einzel denkbar knapp und unglücklich mit 2:3. Erneut hatte er im fünften Satz das Glück nicht auf seiner Seite. Alexander Lange, Gerrit Nienhüser und Jonas Markert waren in der ersten Runde gegen die stark spielenden Gastgeber trotz aller Anstrengungen chancenlos. In der zweiten Einzelrunde erzielte Michael Last gegen Nico Breda mit einem bis zum letzten Ballwechsel spannenden Spiel noch den dritten Punkt für die DJK. Alexander Lange verlor sein Spiel nach großartigem Kampf leider mit 2:3. Das letzte Einzel verlor Rene Jongmans anschließend trotz starker Bälle mit 0:3.



„Wir haben unser Bestes gegeben und konnten den Gegner punktuell ärgern“, so Michael Last. „Carsten hat heute eine bärenstarke Leistung gezeigt und Jonas Markert ist für seine guten Leistungen heute mit einem Einsatz in der Ersten belohnt worden“, so Last.

 

Mini-Meisterschaften bei der DJK Westfalia Senden

Am Samstag den 28.01.2023 richtet die DJK die Mini-Meisterschaften im Tischtennis aus. Spielberechtigt sind alle Kinder bis 12 Jahren (Stichtag 01.01.2010), die noch nicht am offiziellen Spielbetrieb des DTTB teilgenommen haben. Gespielt wird in drei Altersklassen, Altersklasse 8 Jahre und jünger, Alterskasse 9 /10 Jahre und Altersklasse 11 /12 Jahre.



Gespielt wird im Sportpark Senden in Halle 2 (neben dem Cabrio). Wir beginnen um 14:00 Uhr, Anmeldungen sind ab 13:30 Uhr vor Ort möglich. Rückfragen können gerne bei Michael Last unter 017624245589 und unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gestellt werden. Die DJK Westfalia Senden hofft, dass viele Kinder den Weg in die Halle finden werden. Benötigt wird nur Sportkleidung, Turnschuhe, eventuell ein vorhandener Schläger und viel Spaß.

 

Jugend 19 kann in Ascheberg nicht punkten

Am 14.01.2023 musste unsere Jugend 19 auswärts gegen den letztplatzierten TuS Ascheberg antreten. Die J19 trat in Ascheberg mit der Stammbesetzung um Philipp Markert, Tim Raschke, Lukas Wilfling und Zena AlNadawy an. Anders als es der Tabellenplatz vermuten ließ, erwartete sie dort ein sehr starker Gegner.



Zena und Philipp konnten nach einem starken Spiel das obere Doppel gewinnen, während sich Lukas und Tim im unteren Doppel geschlagen geben mussten. Somit ging es nun also mit einem 1:1 in die Einzel, wo sich nach dem ersten Durchgang im oberen Paarkreuz wider erwarten ein ausgeglichenes Spiel abzeichnete. Tim unterlag der Ascheberger Nr. 1 relativ klar, während Philipp sich nach einem unglücklich verlorenen Satz letztendlich mit 3:1 gegen seinen Gegner durchsetzte. Im unteren Paarkreuz gingen beide Spiele klar an die Ascheberger, sodass es vor dem zweiten Durchgang 2:4 für Ascheberg stand. Dieser startete mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg von Philipp gegen die gegnerische Nr. 1, mit dem er zum zwischenzeitlichen 3:4 verkürzte. Währenddessen musste Tim sich trotz gutem Einsatz der Nr. 2 im fünften Satz geschlagen geben und der Abstand wieder auf 3:5 erhöht wurde. In den letzten beiden Spielen konnte Zena ihre Stärken gegen die Nr. 3 voll ausspielen, während Lukas sich nach zwei relativ deutlichen und zwei sehr knappen Sätzen auch der Ascheberger Nr. 4 geschlagen geben musste. Trotz der 4:6-Niederlage gegen Ascheberg belegt unsere Jugend 19 weiterhin den ersten Tabellenplatz. Am 11.02.2023 geht es im Sendener Sportpark gegen SC Union Lüdinghausen II weiter, um den ersten Tabellenplatz zu verteidigen.

 

Erste Mannschaft schlägt den FC Schalke 04 III

„Ein perfekter Start unserer Truppe und ein gelungenes Debüt von Alexander Draese". So lautet das Fazit von Mannschaftsführer Michael Last nach dem 9:5 Heimsieg gegen Schalke 04. Stephan Heuer komplettierte das Team, da Rene Jongmans kurzfristig erkrankt war. Aus den Doppeln startete die DJK mit einem 2:1. Last/Ratajczak und Draese/Nienhüser gewannen souverän.



Auch das wegen des Ausfalls von Rene Jongmans neuformierte Doppel 2 mit Lange/Heuer zeigte eine tolle Leistung und musste sich erst im fünften Satz knapp geschlagen geben.



Die erste Einzelrunde zeigte dann das erwartete Bild, es war ein Spiel auf Augenhöhe. Alexander Lange musste sich dem starken Einser der Schalker geschlagen geben, aber Michael Last glich das mit einem 3:1-Sieg gegen Schalkes Nr. 2 wieder aus. Rainer Ratajczak zeigte danach ein starkes Spiel und gewann 3:1. Neuzugang Alexander Draese zeigte eine kämpferisch starke Leistung und verlor unglücklich im fünften Satz mit 11:13. Im unteren Paarkreuz verlor Gerrit Nienhüser deutlich mit 0:3, Ersatzmann Stephan Heuer verlor denkbar unglücklich mit 2:3, obwohl er seinen Gegner gefühlt immer im Griff hatte. So stand es nach der ersten Rund 4:5 für Schalke. In der zweiten Einrunde sorgte die DJK dann aber schnell für klare Verhältnisse. Michael Last und Alexander Lange zeigten im oberen Paarkreuz dann starke Leistungen und gewannen beide souverän 3:0. Im mittleren Paarkreuz gewann Rainer Ratajczak mit sehenswerten Ballwechseln ebenfalls 3:0. Alexander Draese lieferte sich gegen Schalkes Nr. 4 einen sehenswerten Fight, den er dann im fünften Satz für sich entscheiden konnte.



Gerrit Nienhüser drehte dann nach einem 1:2-Satzrückstand sein zweites Einzel und gewann mit einer konzentrierten Vorstellung schließlich 11:5 im fünften Satz. „Ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf gegen die Tabellennachbarn aus Schalke", so Sportwart Heuer. Das Team freut sich über den Sieg und den erneut tollen Support der Zuschauer.

 

Zweite holt Unentschieden in Südkirchen

Am ersten Rückrundenspieltag 2023 spielte unsere Zweite (3. Platz in der Vorrunde) beim TTC Südkirchen (2. Platz in der Vorrunde). In der Rückrunde zeigt die Mannschaft sich in einem leicht veränderten Gesicht: Durch die Neuverpflichtung von Alex Draese in der 1. Mannschaft schlägt nun Carsten Busche in der 2. Mannschaft auf. Christoph Scheuner weilt derzeit in Australien und steht der Mannschaft nicht zur Verfügung.

Die Tabellenkonstellation ließ ein knappes Spiel erwarten und so kam es auch. Beide Teams schenkten sich nichts und nach 4 Stunden Spielzeit stand es 8:8. Von 6 Spielen im Entscheidungssatz konnte unsere 2. Mannschaft 5 für sich entscheiden.

Spieler des Tages war Marc Lenzer, der insgesamt 4 Punkte holte – seine beiden Einzel und beide Doppel mit Carsten Busche. Nach einem zwischenzeitlichen 2:4-Rückstand ging die DJK mit 6:5 in Führung und danach ging es hin und her. Bei dem zwischenzeitlichen 6:8 Rückstand zeigte Philipp Klostermann seine ganze Nervenstärke, als er erst im 4. Satz zwei Matchbälle abwehrte und auch im 5. Satz ein 7:9 noch in ein 12:10 umwandelte und so die DJK weiter im Spiel hielt.



Auch Philipp blieb neben Marc im Einzel ungeschlagen. So ging es mit einem 7:8 ins Abschlussdoppel. Schnell führten Carsten und Marc mit 2:0 Sätzen, bevor das Südkirchener Doppel Grote/Lütke-Börding immer stärker wurde, die Sätze 3 und 4 für sich entschied und im 5. Satz bereits mit 6:2 in Führung lag. Mit starken Ballwechseln konnten Carsten und Marc den Satz auf 9:9 ausgleichen und nutzen direkt bei 10:9 ihren ersten Matchball. Damit war das 8:8 und der hart erkämpfte Punktgewinn zur Freude der gesamten Mannschaft erreicht. Beide Mannschaftsführer waren sich nach dem Spiel einig, dass es ein spielstarker Auftakt beider Mannschaften mit vielen guten Ballwechseln und engen Matches war.

Weiter geht’s für unsere Zweite am Donnerstag 26.01.2023 um 19.30 Uhr im Sportpark gegen den SV Stockum.

 

Fünfte gewinnt klar gegen Tabellenführer, Vierte verliert in Nordkirchen

Am Dienstagabend startete für gleich zwei unserer Mannschaften die Rückrunde. Die vierte Mannschaft musste auswärts gegen die zweite Mannschaft vom FC Nordkirchen antreten, während sich die fünfte Mannschaft zu Hause gegen den Tabellenführer, die dritte Mannschaft vom TuS 09 Erkenschwick, zur Wehr setzen musste.

Die Vierte trat mit Thomas Geisler, Sara Dresselhaus, Stefan Witte und Ilka Hesselmann als Schlusslicht der Tabelle gegen die auf Platz zwei gesetzte Mannschaft aus Nordkirchen an. Nachdem die Doppel klar in drei Sätzen, aber teilweise knapp in den Punkten an die Gegner gegangen sind, konnte sich Thomas Geisler in einem knappen Fünf-Satz-Spiel gegen die gegnerische Nummer Zwei durchsetzen. Sara Dresselhaus musste sich nach zwei deutlichen und einem sehr knappen Satz dem Nordkirchener Topspieler mit 3:0 geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz war für unsere Mannschaft leider nicht viel zu holen. Runde zwei startete wieder mit einem Sieg von Thomas Geisler, der sich mit einem klaren 3:1-Sieg gegen die gegnerische Nummer Eins durchsetzte. Im unteren Paarkreuz war auch im zweiten Durchlauf leider nichts zu gewinnen. „Ein starker Auftritt von Thomas, ansonsten war Nordkirchen leider eine Klasse besser“ so Sportwart Stephan Heuer, der das Team von der Bande aus unterstützte.

In der dritten Kreisklasse nahm der Abend hingegen ein gutes Ende für unsere Fünfte. Gegen den Tabellenführer aus Erkenschwick meldete sich die Mannschaft mit einem 7:3-Sieg in die Rückrunde zurück, der auch in der Höhe in Ordnung geht. Die Fünfte startete mit Joachim Schubert, Jonas Markert, Hanna Möller und Kai Lesting zunächst mit 1:1 in die Doppel, allerdings war spätestens nach den ersten beiden Einzeln klar, dass in dem Spiel mehr geht, als die 6:4-Niederlage aus dem Hinspiel. Joachim Schubert, der sein erstes Meisterschaftsspiel seit über 1.5 Jahren gespielt hat, gewann im ersten Spiel deutlich gegen die gegnerische Nummer Zwei. Zeitgleich spielte Jonas Markert gegen die Nummer Eins von Erkenschwick, der mit einer 13:1-Bilanz der statistisch stärkste Spieler der Hinserie in der Liga gewesen ist und konnte, nach einem knapp in der Verlängerung verlorenen Satz, das Spiel mit 3:1 nach einer starken Vorstellung gewinnen und war zu dem Zeitpunkt der einzige Spieler der dritten Kreisklasse, der ihm überhaupt Niederlagen zugefügt hatte. Im unteren Paarkreuz konnte sich Hanna Möller in einem starken Spiel nach zunächst zwei verlorenen Sätzen gegen die gegnerische Nummer Vier durchsetzen und ließ dem Gegner in den folgenden drei Sätzen nicht den Hauch einer Chance. Währenddessen musste sich Kai Lesting gegen den starken „Dreier“ mit 3:0 geschlagen geben. Im zweiten Durchgang gewann Jonas Markert gegen die gegnerische Nummer Zwei deutlich mit 3:0, während Joachim Schubert mit einem sehr starken Auftritt dem Erkenschwicker „Einser“ seine bis dato dritte Saisonniederlage zufügte. In den beiden letzten Spielen musste sich Hanna Möller mit 0:3 geschlagen geben, während Kai Lesting mit seinem unkonventionellen Spielstil der gegnerischen Nummer Vier keine Chance ließ und somit den Sieg für Senden und die zweite Niederlage für den Tabellenführer bedeutete. „Das hat mal wieder richtig Spaß gemacht“, sagte Joachim Schubert nach seinem zweiten Spiel. „Eine richtig starke Leistung der Fünften und stark von Jockel nach langer Pause. Man hat gesehen, dass er richtig Spaß hatte“ unterstrich Trainer Michael Last, der das Team von außen unterstützte.

 

Rückrundenstart gegen Schalke 04 (III)

Am kommenden Wochenende startet die erste Mannschaft in die Rückrunde gegen die dritte Mannschaft von Schalke 04. Das Team um Mannschaftsführer Michael Last freut sich auf den Beginn der Rückrunde und will gleich im ersten Spiel an die gute Hinserie anknüpfen. „Wir erwarten ein enges Spiel“, so Last. Beide Teams haben zur Rückserie einen neuen Spieler gemeldet, von daher wird es bestimmt ein Duell auf Augenhöhe. „Die DJK freut sich auf das Debüt von Alexander Draese, der sportlich und menschlich super zu uns passt“, so Sportwart Stephan Heuer. Das Team wird komplett sein, also mit Michael Last, Alexander Lange, Rainer Ratajczak, Alexander Draese, Rene Jongmans und Gerrit Nienhüser antreten. Beginn ist, wie immer, um 18:30 in der Halle 2 im Sendener Sportpark. Die erste Mannschaft freut sich über Unterstützung und auf einen schönen Tischtennis-Abend.

 

Kreispokal in Lünen

Am vergangenen Samstag spielten unsere Jugendmannschaften in Lünen um den Titel des Kreispokals. Wir waren in der Altersklasse J15 mit einer Mannschaft und in der Altersklasse J13 mit zwei Mannschaften vertreten, wobei unser Mädchen-Team außer Konkurrenz angetreten ist, da keine andere Mädchenmannschaft gemeldet worden ist. In beiden Turnierklassen war leider jeweils nur eine Mannschaft vom Werner SC gemeldet.

Unsere J15 versuchte alles und kämpfte toll. Leider musste sich die Mannschaft aus Lukas Pfab, Linus Gerdes, Leonard Sidorow und Sebastian Heimann nach einer Stunde mit 1:9 gegen die starken Spieler vom Werner SC geschlagen geben.

In der J13 Klasse begann die Konkurrenz mit dem Vereinsduell „Jungs gegen Mädels“. Die Jungs traten an mit Arne und Ole Sandbaumhüter und mit dem Debütanten Lennard Schubert, die Mädels hielten mit Lulu Josefine Curdts, Lara Last und Debütantin Alexa Kunz dagegen. Im Spiel legten unsere Jungs einen Blitzstart hin und führten schnell mit 3:0. Nach einem hart umkämpften Doppel konnten Lulu und Lara auf 1:3 verkürzen. Die dann anstehenden Einzel waren spannend und gingen jeweils über die volle Distanz. Lara konnte mit einem 5-Satz-Sieg gegen Arne auf 2:3 verkürzen. Lulu verlor gegen Lennard nach einem sehr langen Spiel mit 2:3 und die Jungs freuten sich über den 4:2 Sieg.
Anschließend spielten unsere beiden Teams noch gegen den Werner SC. Beide Spiele wurden deutlich mit 0:4 verloren. Hier zeigte sich, dass die Werner Truppe uns in allen Belangen überlegen war. Trotzdem versuchten alle Spieler ihr bestmögliches zu geben und es wurde bis zum letzten Ballwechsel jeder Punkt beklatscht.



Die anwesenden Trainer Ralf, Michael und Daniela freuten sich über die tolle Einstellung unserer Jugendteams. „Besonders der Zusammenhalt und der tolle Teamspirit“, so Jugendwart Ralf Schneider, war die Reise wert.

 

Seite 1 von 61

Die nächsten Spiele

Keine Termine

Sponsoren

first
  
last
 
 
start
stop