Unser Spiellokal in Senden

Unser Spiellokal in Senden

Gastspieler sind herzlich zum Training eingeladen.

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Aktuelles

Trainings- und Spielbetrieb - Keinerlei relevante Beschränkungen mehr – Empfehlung zum Maske tragen

Liebe Tischtennisfreunde,

am heutigen Tag tritt eine neue Coronaschutzverodnung in Kraft. Mit dieser werden die bestehenden Coronabeschränkungen weitgehend aufgehoben. Zugangsbeschränkungen, Maskenpflicht, die Vorlage von Hygienekonzepten sowie Testpflichten entfallen für die den Sport betreffenden Bereiche. Damit entfällt bei uns auch das Eintragen in die Anwesenheitsliste.

Allerdings sind die die Infektionszahlen im Kreis Coesfeld und auch in unserer Gemeinde aktuell sehr hoch, so dass ich trotzdem empfehle, vorerst weiterhin freiwillig die Maske in der Halle zu tragen, um sich und andere wirkungsvoll zu schützen. Das ist für den einzelnen wenig Aufwand und ein großes Plus an Sicherheit!

Bleiben wir weiterhin vorsichtig und gesund!

Sportliche Grüße

Carsten Busche /Hygienebeauftragter der DJK Westfalia Senden

 

Trainingsbetrieb - Änderung der Teilnahme auf "3G"

Liebe Tischtennisfreunde,
am heutigen 04.03.2022 ist eine neue Fassung der Coronaschutzverordnung NRW in Kraft getreten. Diese sieht auch Änderungen für unseren TT-Sport vor. Ab sofort gilt nur noch die sog. "3G-Regel" (geimpft, genesen, getestet) für die Teilnahme am Trainingsbetrieb. Die Anwesenheitslisten habe ich entsprechend geändert. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre sind von der Pflicht zur Vorlage von Test- und Immunitätsnachweisen ausgenommen! Und brauchen sich daher auch nicht mehr in der Anwesenheitsliste einzutragen.

Ich behalte mir - in meiner Funktion als Hygiene-Beauftragter – vor den 3G-Nachweis für die Erwachsenen stichprobenartig beim Training zu kontrollieren. Die allseits schon bekannten AHA-Regeln, wie die Maskenpflicht in der Halle (außer natürlich am Tisch), gelten weiterhin.

Sportliche Grüße

Carsten Busche

Hygienebeauftragter der DJK Westfalia Senden

 

HINWEIS zum Trainingsbetrieb – 2G+ und Maskenpflicht

Liebe Tischtennisfreunde,

mit dieser Information möchte ich nochmals auf das vereinseigene Hygienekonzept und die geltende Coronaschutzverordnung des Landes hinweisen. Es gilt der Zugang nur bei Erfüllung der „2G+“-Regel. Ich behalte mir - in meiner Funktion als Hygiene-Beauftragter – vor dieses stichprobenartig beim Training zu kontrollieren. Des Weiteren gilt Maskenpflicht in der Halle, sofern nicht aktiv am Tisch gespielt wird. Ich bitte um Beachtung unser „Spielregeln“ im Sinne aller Trainingsteilnehmer/innen.

Sollte sich die Coronaschutzverordnung des Landes ändern und neue Regelungen für unseren Sport in Kraft treten, werde ich Euch umgehend informieren.

Carsten Busche

Hygienebeauftragter der DJK Westfalia Senden

 

Konkretisierung 2G+ - Land NRW Coronaschutzverordnung

Liebe Tischtennisfreunde,
am 16.01.2022 ist eine neue Fassung der Coronaschutzverordnung NRW in Kraft getreten. Diese konkretisiert die Regelungen, welche Personen als „geboostert“ gelten und welche Personen diesem Personenkreis bezogen auf die Erleichterungen bei Zugangsbeschränkungen (Ausnahmen von der Testpflicht bei 2G+) gleichgestellt sind:
Als geboostert gilt, wer insgesamt dreifach mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff geimpft ist (unabhängig von der Kombination der Impfstoffe). Der Status gilt unmittelbar nach der letzten Impfung.
Geboosterten Personen gleichgestellt sind:
- Personen, die mindestens einmal geimpft sowie genesen sind (unabhängig von der Reihenfolge von Impfung und Infektion);
- Personen, die zweifach geimpft sind und bei denen die letzte Impfung mehr als 14 Tage, aber weniger als 90 Tage zurückliegt; sowie
- Personen, die genesen sind, sofern die nachgewiesene Infektion mehr als 27 Tage, aber weniger als 90 Tage zurückliegt.
Als Nachweis einer Infektion bzw. Genesung gilt der laborbestätigte Nachweis eines PCR-Tests.

Die vorgenannte Regelung betrifft insbesondere Personen, die mit dem Vakzin von Johnson & Johnson geimpft wurden. Wer also mit seine Erstimpfung mit Johnson & Johnson hatte, hat diese "neue" Regelgung zu beachten. Wenn die 2. Impfung länger als 90 zurückliegt, ist man "geboosterten" Personen nicht mehr gleichgestellt und ein negativer Testnachweis erforderlich! Bitte beachtet dies, wenn ihr am Training teilnehmen möchtet.

Darüber hinaus bringt Erleichterungen für Personen, die erst kürzlich ein zweites Mal geimpft wurden oder genesen sind, mit sich. Wenn sich Regelungen wieder ändern, wird hier informiert.

Hier findet Ihr die ab dem 16.01.2022 gültige Fassung der Coronaschutzverordnung NRW im Wortlaut:
https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/220115_coronaschvo_ab_16.01.2022_lesefassung.pdf

2Gplus_NEU_272042378_5268830196474282_151570157235246819_n

jj_271990261_5274600039230631_7194603149414669129_n

 

Neue Regelungen ab Donnerstag (13.01.2021) - 2G+ bleibt - Booster-Impfung ersetzt erforderlichen Test

Liebe Tischtennisfreunde,

am Donnerstag, den 13.01.2022 tritt die neue Corona-Schutzverordnung NRW in Kraft, die auch wieder eine Neuerung für unseren Sport mit sich bringt.

Beim TT gilt weiterhin die "2G+"-Regel. Das bedeutet, dass nur vollständig Geimpfte oder Genesene Zutritt haben und diese zusätzlich ein negatives Testergebnis nachweisen müssen. Dies kann in Form eines Schnelltests (bei Beginn des Sports nicht älter als 24 Stunden) oder eines PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden) erfolgen. In Senden hat das Schnelltestzentrum direkt neben der Halle weiterhin geöffnet https://schnelltestzentrum-senden.de/de/sportpark-senden

NEU ist, das "geboosterte" Personen von der Testpflicht ausgenommen sind. Als geboostert gilt, wer die für eine vollständige Immunisierung notwendigen Impfungen sowie eine Auffrischungsimpfung erhalten hat. Der Status gilt unmittelbar, sobald die Auffrischungsimpfung erhalten wurde. Ebenfalls von der Testpflicht ausgenommen sind Personen, bei denen nach vorheriger vollständiger Impfung eine Coronainfektion festgestellt wurde, bis zu drei Monate nach Feststellung der Infektion mittels PCR-Test.

Da in der Schule seit dieser Woche wieder regelmäßig getetestet wird, werden Schüler/innen bis zum Alter von einschließlich 15 Jahren immunisierten Personen gleichgestellt und eine Teilnahme am Training / Spielbetrieb ist ohne weiteres möglich. WICHTIG: Schüler/innen gelten durchgehend als getestet, unabhängig davon, an welchen Wochentagen in der Schule getestet wird.

Bei Jugendlichen ab dem 16. Geburtstag müssen die "2G+" erfüllt sein. Das zusätzliche Testerfordernis "+" kann durch die Booster-Impfung, die regelmäßigen Schultestungen oder durch ein negatives Testergebnis erfüllt werden.

Wer diese Voraussetzungen nicht erfüllt, darf am Training / Spielbetrieb nicht teilnehmen!

Beim Zutritt in die Sporthalle tragen sich die Sportler/innen und Trainer/innen bitte wie gewohnt in die Anwesenheitsliste ein. Des Weiteren gelten auch weiterhin die bekannten AHA-Regeln.

Bitte beachtet diese "Neuerungen“. Bei Nichteinhaltung der jeweils gültigen Bestimmungen können die örtlichen Behörden ein empfindliches Bußgeld erheben.

Der Vorstand zählt auf Eure Unterstützung.

 

Beste Wünsche zum Jahreswechsel

Liebe Tischtennisfreunde des DJK Westfalia Senden e.V.,

auch 2021 hat leider die Corona-Pandemie unseren Sport größtenteils beherrscht. Nachdem Ende Oktober 2020 die Hallen geschlossen wurden, konnten wir erst ab Juni 2021 wieder mit dem Training beginnen.

Auf unserer Jahreshauptversammlung Ende August übernahm Carsten Busche das Amt des 1. Vorsitzenden des DJK Vereins. Er tritt damit die Nachfolge von Franz Otto Fimpeler an, der nach 5 Jahren aus gesundheitlichen Gründen aus dem Amt schied. Wir sagen „Danke Otto“ für seine geleiteste Arbeit für den Verein.

Im September 2021 startete dann die Saison 2021/2022 mit 5 Herrenmannschaften und 2 Jugendmannschaften in die Saison. Beide Jugendmannschaften (J18 und J15) haben ihre Gruppen in der Kreisliga „gewonnen“ und sind unangefochten Spitzenreiter. Glückwunsch! Grade die Jugendarbeit bildet das Fundament des Vereins und umso mehr freuen wir uns, dass wir seit dem Sommer wieder etliche „neue“ Kinder und Jugendliche an unseren TT-Sport heranführen dürfen. Zur Rückrunde haben wir daher eine Mannschaft in der „Nachwuchsliga“ gemeldet, damit erste Wettkampferfahrungen gesammelt werden können. Wir hoffen, dass ihr alle dabeibleibt und weiterhin Spaß am TT habt.

Dank Eurer vorbildlichen Unterstützung bei den sich immer wieder ändernden „Corona-Spielregeln“ für unseren Hallensport konnten alle Trainings und Meisterschaftsspiele durchgeführt werden. Was uns das nächste Jahr bringt, kann aktuell noch keiner vorhersehen. Wir hoffen einfach, dass die Hallen „offen bleiben“ dürfen und wir unserem Sport weiterhin gemeinschaftlich nachgehen können.

Einen kleinen positiven Ausblick möchten wir Euch jetzt schon geben: Im kommenden Jahr wird der Verein mit neuen Trikots ausgestattet. Eine Arbeitsgruppe des Vorstands kümmert sich gerade um die Trikotauswahl / Bestellung / Sponsorakquise usw. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werden wir euch dazu informieren.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern, Trainer/innen, aktiv mithelfenden Eltern und Sponsoren für das Durchhaltevermögen und die Treue zum Verein. Kommt gesund ins neue Jahr!

Der Vorstand des DJK Westfalia Senden e.V.

 

Neue Regelungen für den Trainings-/ Spielbetrieb – Ab sofort 2G+

Liebe Tischtennisfreunde,

zwar ist in dieser Woche die Halle noch „zu“, jedoch ist seit dem 28.12.2021 die neue Corona-Schutzverordnung NRW in Kraft. In der nächsten Woche haben wir zwei Hallenzeiten für das Erwachsenentraining in Halle 1 "- neue Halle.

Ab sofort gilt in der Sporthalle die 2G+-Regel für die Teilnahme am Training / Spielbetrieb:

Zugang nur für Geimpfte und Genesene UND einem aktuellen Test (bei Zutritt aktueller Schnelltest von offizieller Stelle, nicht älter als 24 Stunden bei Beginn des Sports, oder aktueller PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden)

In Senden hat das Schnelltestzentrum direkt neben der Halle weiterhin geöffnet https://schnelltestzentrum-senden.de/de/sportpark-senden

Da das Jugendtraining erst nach dem Ende der Winterferien (ab dem 11.01.2022) wieder beginnt und dann in der Schule wieder regelmäßige Testungen durchgeführt werden, gilt für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von einschließlich 15 Jahren diese Regel nicht und die Teilnahme am Training / Spielbetrieb ist ohne weiteres möglich.

Für Übungsleiter/innen und Zuschauer/innen gilt weiter 2G, falls diese einen Mund-Nasenschutz tragen und NICHT aktiv am Sport teilnehmen.

Wer diese Voraussetzungen nicht erfüllt, darf am Training / Spielbetrieb oder als Zuschauer/in nicht teilnehmen!

Beim Zutritt in die Sporthalle tragen sich die Sportler/innen und Trainer/innen bitte wie gewohnt in die Anwesenheitsliste ein. Des Weiteren gelten auch weiterhin die bekannten AHA-Regeln.

Bitte beachtet diese "Neuerungen“. Hier auch der Link zur Info des WTTV https://nrw-tischtennis.de/test-nur-noch-24-stunden-gueltig Bei Nichteinhaltung der jeweils gültigen Bestimmungen können die örtlichen Behörden ein empfindliches Bußgeld erheben.

Der Vorstand zählt auf Eure Unterstützung.

 

+++Training in den Winterferien+++

Auch in den Winterferien kann trainiert werden. Die Gemeinde "öffnet" in der zweiten Ferienwoche (03.01. - 07.01.2022) die Halle 1 "neue Halle". Hier haben wir immer mindestens einen Hallenteil, um uns auch in der Winterzeit fit zu halten und auf die bevorstehende Rückrunde vorzubereiten.

Hier unsere Trainingstage und -zeiten:

Dienstag 04. Januar von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr (1/3 Halle, rechter Teil)

Donnerstag 06. Januar von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr (2/3 Hall, mittlerer + rechter Teil)

Bitte beachtet auch in den Winterferien, dass unsere bisherigen Corona-Regeln (Maskenpflicht, AHA-Regeln, Kontaktnachverfolgung) gelten und beachtet werden.

Bleibt gesund und sportlich. Frohe Weihnachten und einen flotten Rutsch ins Jahr 2022.

 

HInrundenabschluss - Erste verliert 4:9 in Recklinghausen

Am letzten Spieltag der Hinrunde verlor unsere 1. Mannschaft mit 4:9 beim PSV Recklinghausen II. Die Mannschaft konnte wieder komplett antreten und zeigte auch in den drei Doppeln eine starke Leistung, jedoch reichte diese nicht, da die Doppel der Gastgeber auch richtig stark waren und so startete die Mannschaft denkbar schlecht mit 0:3. Die Einzel sind schnell erzählt. Im oberen Paarkreuz zeigten Michael und Alex – wieder mal – zu welchen Leistungen sie imstande sind und blieben unbesiegt und holten damit die 4 Punkte für die DJK. Ab Brett 3 bis 6 waren die Gastgeber zu stark für uns, so dass diese Spiele recht glatt verloren gingen. Nach gut 2 Stunden stand die 4:9 Niederlage fest.

So schließt unsere Mannschaft die Hinrunde auf Platz 10 mit 1:17 Punkten ab. Zum „rettenden Ufer“ (sprich Klassenerhalt) sind es 4 Punkte Rückstand.

Insgesamt war es eine sehr schwierige Runde für die Mannschaft. Das es eine schwere Saison werden wird, war von vorneherein klar, da Christoph aus persönlichen Gründen nur in der 2. Mannschaft aufgestellt werden wollte. Da er und Marc einen Sperrvermerk haben, dürfen sie nicht in der 1. Mannschaft Ersatz spielen. Erst zum Ende der Hinrunde fand man die fürs Team besten Doppelkonstellationen. Insgesamt schaffte es die Mannschaft nur 2x komplett anzutreten, was ungefähr zu erwarten war, da Sascha, der immer aus Osnabrück anreist, sich kurzfristig bereit erklärt hatte, die Truppe als 6. Spieler zu vervollständigen. Zudem ist Alex seit Beginn der Hinrunde körperlich nicht topfit und spielt teilweise mit Schmerzen. Trotzdem konnte er immerhin 4 Einzel im oberen Paarkreuz gewinnen. Zudem gab es krankheitsbedingt kurzfristig Ausfälle. Michael ist die einzige Konstante in dem Team und liefert Woche für Woche Top-Leistungen im oberen Paarkreuz ab. Rene, Carsten, Gerrit und Sascha geben ihr Möglichstes, allerdings reicht das auf diesem Niveau nur bedingt zu Einzelsiegen. Ein Dank geht an die Ersatzspieler aus der 2. bis 4. Mannschaft, die die 1. Mannschaft in der Hinrunde unterstützt haben.

Die Moral der Truppe ist intakt, der Einsatz stimmt auch. Mal schauen, wie die Rückrunde laufen wird und ob die Mannschaft das ein oder andere Erfolgserlebnis feiern kann.

PSVRE_IMG_5671

 

+++Weihnachtsfeier 2021 fällt aus+++

Die diesjährige Weihnachtsfeier wird abgesagt. Aufgrund der aktuell sehr hohen Corona-Infektionszahlen, hat sich der DJK-Vorstand darauf verständigt, die für den 11.12.2021 angedachte Weihnachtsfeier abzusagen. Ebenfalls entfallen wird auch die vorher geplante Materialpflege.
Sportliche Grüße und bleibt gesund!

Euer Vorstand

 

Seite 1 von 56

Die nächsten Spiele

Keine Termine

Sponsoren

first
  
last
 
 
start
stop