Unser Spiellokal in Senden

Unser Spiellokal in Senden

Gastspieler sind herzlich zum Training eingeladen.

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Aktuelles

Doppelsieg unserer dritten Nachwuchsmannschaft

Am Samstagnachmittag stand für unsere 3. Nachwuchsmannschaft ein Doppelspieltag in Ottmarsbocholt an. Da wir einige krankheitsbedingte Ausfälle hatten, standen für unser Team nur Alexa Kunz, Lulu-Josefin Curdts und Anna Effrimov zur Verfügung. Im ersten Spiel ging es für Anna und Lulu-Josefin gegen Preußen Lünen II. Anna zeigte, dass sie in den letzten Wochen tolle Fortschritte gemacht hat. Leider verlor Anna beide Spiele knapp im 5. Satz. Lulu-Josefin zeigte eine engagierte Leistung in ihren beiden Spielen und gewann diese mit einer guten Leistung. Das Doppel konnten die beiden nach verlorenem ersten Satz dann souverän gewinnen und so hieß es am Ende 3:2 für unser Team.

Im zweiten Spiel trafen dann Lulu-Josefin und Alexa auf Preußen Lünen 1. Auch hier zeigte Lulu-Josefin eine tolle Leistung und gewann beide Einzel für unser Team. Alexa musste ihr Spiel auf Grund gesundheitlicher Probleme aufgeben und konnte auch im zweiten Einzel nicht antreten. Im Doppel trat Lulu-Josefin dann mit Lara an. Beide ließen nichts anbrennen und gewannen das Doppel ohne Probleme. So hieß es am Ende auch hier 3:2 für unsere dritte Nachwuchsmannschaft. Für die Trainer und zahlreich mitgereisten Eltern und Kinder ein gelungener Nachmittag für die DJK.

 

Kreisendrangliste mit Sendener Beteiligung

Am vergangenen Samstag fanden in unserer Halle die Endranglisten in den Klassen Jungen 19, Jungen 15 und Mädchen 13 statt. In der Klasse Jungen 15 haben wir mit Lukas Pfab und Leonard Sidorow zwei Teilnehmer gestellt. Obwohl die beiden wussten, dass die Gegner um einiges stärker sind, haben beide Jungs super gekämpft und viel Wettkampfpraxis gewonnen. In der Mädchenkonkurrenz waren leider nur unsere 3 gemeldeten Teilnehmerinnen Lulu-Josefin Curdts, Emma Möller und Lara Last am Start. Die Mädchen zeigten, dass sie im letzten Halbjahr enorme Fortschritte gemacht haben und zeigten starke Ballwechsel. Das Spiel zwischen Emma Möller und Lara Last bekam von den Zuschauern für überragende Ballwechsel viel Applaus. Emma Möller setzte sich in sehr engen Sätzen mit 3:1 durch und holte sich verdient den ersten Platz. Zweite wurde Lara und den dritten Rang holte Lulu-Josefin. Damit haben alle drei Spielerinnen die Möglichkeit bei den Bezirksmeisterschaften für die DJK anzutreten.




Ein großer Dank geht an unser Trainerteam, das viel Lob von den Spielern und angereisten Trainern/Eltern für die Organisation bekam.

 

Souveräner 9:3-Sieg bei TuRa Bergkamen

Am Samstagabend trat unsere Erste beim Tabellenletzten aus TuRa Bergkamen an. Man musste kurzfristig auf Alexander Lange verzichten, der erkrankt war. Ebenso war Alexander Draese verhindert, sodass man mit 2 Ersatzspielern antreten musste. Unser Team wurde durch Carsten Busche und Ralph Schulze-Mönking komplettiert. Aus den Doppeln startete man mit 1:2, nur Last/Ratajczak siegten gewohnt souverän mit 3:0. Jongmans/Schulze-Mönking und Busche/Nienhüser verloren beide knapp mit 1:3.



Danach startete unser oberes Paarkreuz, Rainer zeigte gegen Bergkamens Nr. 1 eine Glanzleistung und schlug den Topspieler von TuRa mit 3:1. Michael zeigte nach verlorenem ersten Satz gegen die Nr. 2, dass er derzeit richtig gut drauf ist und ließ seinem Gegner in den darauffolgenden Sätzen keine Chance und gewann 3:1. In der Mitte traten jetzt Gerrit und René an. Gerrit kämpfte sich mit vielen langen Ballwechseln nach einem 1:2-Satzrückstand und einem hohen Rückstand im Satz 4 zurück ins Spiel und führte im fünften Satz bereits. Nach einer Auszeit des Gegners verlief der weitere Satz dann sehr ausgeglichen und Gerrit musste sich nach tollem Kampf mit 12:14 geschlagen geben. René zeigte gegen Bergkamens Nr. 4 eine starke Leistung und gewann mit 3:1. Nun kamen Carsten und Ralph zum Einsatz. Ralph verlor den ersten Satz knapp und konnte den zweiten für sich entscheiden. Nach einer taktischen Umstellung konnte er dann die folgenden beiden Sätze deutlich für sich entscheiden und erhöhte die Führung auf 5:3 für die DJK.



Am Nebentisch zeigte Carsten dann eine konzentrierte Vorstellung gegen Bergkamens Nr. 6. Er ließ seinem Gegner keine Chance und gewann mit vielen direkten Punkten 3:0. In der zweiten Einzelrunde mussten nun wieder Rainer und Michael ran. Beide Einzel waren hart umkämpft und es gab viele sehenswerte Ballwechsel. Am Ende konnten beide ihre Einzel im fünften Satz für sich entscheiden und konnten die Führung auf 8:3 ausbauen. Den Endpunkt setzte René, der nach verlorenem ersten Satz seinem Gegner keine Chance mehr ließ und mit vielen schönen Bällen 3:1 gewann.



„Ein erneut starker Auftritt unserer Truppe. Ralph und Carsten haben heute ihren Job super gemacht und ganz wichtige Spiele gewonnen und René ist zurück in der Erfolgsspur.", freute sich Mannschaftsführer Michael. Ein großes Dankeschön geht wieder an unsere Zuschauer, die uns erneut toll unterstützt haben.

 

Fünfte siegreich gegen Routiniers aus Lünen

Am gestrigen Dienstag trat unsere Fünfte in der dritten Kreisklasse gegen die im oberen Drittel angesiedelte Mannschaft von TTF Lünen III an. Das Spiel, bei dem es im Vorfeld keinen klaren Favorit gab, endete am Ende klar mit 7:3, was den Spielverlauf nicht unbedingt widerspiegelt. Unsere Fünfte trat mit Joachim Schubert, Jonas Markert, Hanna Möller und Kai Lesting an. Das Spiel startete mit einem ungefährdeten Sieg vom Doppel Schubert/Lesting, die ihren Gegnern keine Chance ließen und somit verdient als Sieger vom Tisch gingen. Parallel spielten Jonas Markert und Hanna Möller gegen das erfahrene Doppel Evermann/Goretzki – ein ausgeglichenes Spiel, was einer Berg- und Talfahrt glich. Nachdem der erste Satz klar verloren ging, konnte man den zweiten Satz ähnlich hoch gewinnen und so stand es nach vier Sätzen 2:2 mit jeweils zwei deutlichen Satzgewinnen auf jeder Seite. Im Entscheidungssatz musste unser Doppel den Gegnern aus Lünen letztendlich beim Stand von 12:14 für Lünen zum Sieg gratulieren.



Die erste Runde der Einzel startete mit einem klaren 3:0-Sieg für Joachim Schubert gegen Thomas Goretzki, welches in den Sätzen doch relativ umkämpft war und viele lange Ballwechsel zu bieten hatte. Parallel spielte Jonas Markert gegen die Lüner Nummer Eins und konnte sich nach einem unspektakulären Spiel klar mit 3:0 durchsetzen, bei dem er dem Gegner keine Chance zur Entfaltung seines Spiels ließ. Im unteren Paarkreuz gewann Hanna Möller deutlich gegen Cichon mit 3:0 und konnte somit den Zwischenstand auf 4:1 erhöhen. Kai Lesting musste in seinem ersten Einzel dem Routinier Rudi Laupichler nach vier Sätzen gratulieren, nachdem der erste Satz zuerst an Kai ging. In der zweiten Runde gewann Joachim klar mit 3:0 gegen Evermann und legte somit mit seinen beiden gewonnenen Einzeln und seinem Doppel an der Seite von Kai den Grundstein für den Sieg der fünften Mannschaft.



Währenddessen lieferte sich Jonas Markert einen wahren Krimi mit TTF-Spieler Goretzki. Nach zwei verlorenen Sätzen kämpfte er sich in einem engen Spiel auf 2:2 heran, musste seinem Gegner aber letztendlich beim Spielstand von 9:11 zum Sieg gratulieren. Im unteren Paarkreuz musste nun auch Hanna Möller gegen Rudi Laupichler antreten, der zu den erfahrensten aktiven Spielern im Bezirk zählen dürfte – der Altersunterschied in diesem Duell betrug mehr als 60 Jahre. Das enge Match hielt, was es versprach und so konnte Hanna im fünften Satz den Einzelsieg und damit auch den Sieg gegen Lünen eintüten. Der Spannung tat der Sieg aber keinen Abbruch, denn auch Kai konnte in seinem Sieg gegen Lothar Cichon einen 0:2-Rückstand aufholen und gewann letztendlich sein Spiel zum 7:3-Endstand.



Für die Fünfte geht es am 21. Februar auswärts gegen DJK Vorwärts Ahlen IV weiter, um die Siegesserie weiterzuführen.

 

Draese setzt Schlusspunkt gegen den Tabellenzweiten aus Datteln

Im Spiel der Herren-Bezirksliga 2 traf die Mannschaft der DJK Westfalia Senden am vergangenen Samstag im 15. Saisonspiel auf die Mannschaft des TTC BW Datteln. Datteln ist Tabellenzweiter, musste aber auf einige Stammspieler verzichten. Unsere Erste behielt bei ihrem 9:4-Erfolg erneut beide Punkte zuhause und bewies, dass man eine sehr heimstarke Mannschaft ist. Garant für diesen Heimspielsieg waren Last und Ratajczak, die in allen Einzeln und im Doppelmatch ungeschlagen blieben. Bemerkenswert war, dass der TTC BW Datteln dieses Match mit 3 Ersatzspielern bestritt. Das Spiel lief wie folgt ab: Einen Sieg fuhren Last/Ratajczak bei ihrem 3:1 gegen Eß/Bylebyl ein. Lange/Jongmans verloren gegen Adamowski/Wehlmann, die sich als zu stark erwiesen, somit stand es am Ende der Partie 0:3. Auf Messers Schneide stand das Spiel zwischen Draese/Nienhüser und Fladderak/Jost, ehe sich die Gastspieler nach vielen schönen Ballwechseln mit 3:2 durchsetzten.



Nach den anfänglichen Doppeln startete nun unser oberes Paarkreuz. Michael schaffte es mit viel Ausdauer und trotz Verlustes der ersten beiden Sätze seine Partie gegen Jannik Wehlmann noch mit 3:2 zu gewinnen. Einen Zähler für das Team verpasste Alexander Lange bei der engen Niederlage im fünften Satz gegen Jakob Adamowski.



Wenig später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:3 an den Tisch. Kaum Chancen ließ Rainer Ratajczak beim 3:0 seinem Gegner Lars Bylebyl. Dem großen Kämpferherz seines Gegners Luis Eß musste Alexander Draese Tribut zollen, nachdem er die Partie trotz einer 2:0-Führung und vielen tollen Ballwechseln noch verlor. Was für ein Spielverlauf! Wie eng dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des finalen Satzes, der mit lediglich zwei Punkten Differenz endete. Wenig später ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 an die Tische. Bis in den letzten Durchgang ging das Einzel zwischen Rene Jongmans und Jürgen Jost, das Rene Jongmans letztendlich für sich auf der Habenseite unter viel Applaus seiner Mannschaftskollegen und Zuschauer verbuchen konnte. Mit nur einem Satzverlust gewann Gerrit Nienhüser gegen Jens Fladderak. In der zweiten Einzelrunde kam es nun zum Duell von Michael gegen den Einser von Datteln. Michael zeigte eine starke Leistung, sodass der Sieg kaum gefährdet war und der Erfolg in drei Sätzen verdient war.



Alexander Lange kam mit der Spielweise von Jannik Wehlmann am Tisch gut zurecht und musste im Gesamten nur einen Satz abgeben. Die Partie endete mit einem 3:1-Erfolg. Rainer Ratajczak gelang es daraufhin, Luis Eß zu bezwingen – das extrem enge und im Vorfeld bereits als offen erwartete Duell endete erst im Entscheidungssatz. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Bällen Vorsprung für Ratajczak zu Ende ging. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 8:4. Den Siegpunkt erzielte Alexander Draese für sein Team mit seinem Sieg in drei Sätzen gegen Lars Bylebyl. Nach diesem Erfolg heißt es für die DJK Westfalia Senden nun an diesen Erfolg anzuknüpfen und das nächste Spiel gegen TuRa Bergkamen am 11.02.2023 möglichst erneut positiv zu gestalten.

„Wir sind glücklich und hochzufrieden, dass wir heute erneut 2 wichtige Punkte holen konnten", so Mannschaftsführer Michael Last. Das Team hat erneut super funktioniert und jeder hat seinen Teil zum Sieg beigetragen.
Erneut geht ein großes Dankeschön an die Zuschauer, die das Team abermals super unterstützt haben.

 

Rückrundenstart in der Nachwuchsliga

DJK I gegen DJK II 4:1

Am Samstagnachmittag kam es zum vereinsinternen Duell unserer ersten beiden Nachwuchsmannschaften. Es stand wie in der Hinrunde das Duell „Mädchen“ gegen „Jungs“ an.
Wie erwartet kam es zu einem spannenden Wettstreit, den die Jungs (Arne und Ole Sandbaumhüter) knapp für sich entscheiden konnten. Im Vergleich zur Vorrunde konnte man die Fortschritte bei allen gut sehen, es kamen sehenswerte Ballwechsel heraus. Den Ehrenpunkt für die Mädchen erzielte Emma Möller, die durch ihre hervorragende Beinarbeit viele Bälle wiederholte und gegen Arne einen 2:9-Rückstand im 5. Satz aufholen konnte. Gegen Ole hatte sie dagegen etwas Pech und verlor im 5. Satz und vergab dabei 2 Matchbälle. Lara Last erwischte einen nicht so guten Tag und musste sich beiden Jungs geschlagen geben.

DJK 1: A. Sandbaumhüter 1:1, O. Sandbaumhüter 2:0
DJK 2: E. Möller 1:1, L. Last 0:2
Doppel: Sandbaumhüter/Sandbaumhüter 1:0

DJK III gegen BWO 2:3

Für unsere neugegründete dritte Mannschaft ging es am Samstag im Heimspiel gegen Ottmarsbocholt erst einmal darum, Spielerfahrung zu sammeln und Spaß zu haben. Alexa Kunz, Anna Efremow und Elias Efremow debütierten im DJK-Trikot und zeigten in ihrem ersten Meisterschaftsspiel gute Leistungen. Alexa konnte beide Einzelspiele für sich entscheiden und freute sich über ihr tolles Debüt. Anna musste sich zwei Mal knapp geschlagen geben, bewies aber in beiden Einzeln, dass sie tolle Fortschritte in den letzten Wochen gemacht hat. Im Doppel trat sie an der Seite ihres Bruders Elias an. Nach langen Ballwechseln mussten sie sich dem BWO-Doppel mit 1:3 geschlagen geben. Das Trainerteam freute sich aber über die guten Leistungen und dass man erneut neue Spieler in die Nachwuchsliga integrieren konnte. In den nächsten Spielen wird in dieser Mannschaft immer fleißig rotiert, sodass alle Spieler ihre Einsatzzeit bekommen werden.

DJK 3: A. Kunz 2:0, A. Efremow 0:2
Doppel: Efremow/Efremow 0:1

 

Zweite verliert gegen Tabellenführer

Am Freitagabend fand das TT-Spitzenspiel der Kreisliga statt. Unsere 2. Mannschaft (Tabellen-3.) trat beim Tabellenführer TTF Lünen an und musste sich am Ende mit 4:9 geschlagen geben. Grund dafür waren vor allem die Lüner Spieler/innen von Brett 1 bis 4. Hier konnte nur ein Einzel gewonnen werden. Ralph Schulze-Mönking setzte sich mit einer starken Leistung in Mitte gegen Marco Erdelbruch durch. Die weiteren Punkte holten das Doppel Lenzer/Busche und im unteren Paarkreuz Stephan Heuer und Philipp Klostermann. Hätte die DJK an den vorderen Brettern ein Einzel mehr gewonnen, wäre vielleicht sogar ein 8:8 drin gewesen, denn im unteren Paarkreuz waren Stephan und Philipp ihren Gegnern spielerisch überlegen. So musste die DJK dem Gegner zu dem Sieg gratulieren. Mit dieser Leistung wird der TTF Lünen aufsteigen. Das schönste Spiel des Tages lieferte sich Ralph Schulze-Mönking mit dem Defensivspieler Benedikt Wüstefeld. Ralph verlor zwar hauchdünn in 4 Sätzen, allerdings waren diese vier Sätze vollgepackt mit spektakulären langen Ballwechseln.



Die 2. Mannschaft belegt nach dem 13. Spieltag der Saison den 4. Platz (17:9 Punkte) und hat nächste Woche Donnerstag ihr Heimspiel um 19.30 Uhr gegen Union Lüdinghausen (13:11 Punkte).

 

+++ Erste Herren siegt nach starker Leistung 9:3 gegen TuS Haltern +++

Am Dienstagabend stand für unsere Erste das nächste Heimspiel an und es begann gleich furios. Gegen den Gegner aus Haltern konnten zunächst alle drei Doppel mit starken Leistungen souverän gewonnen werden. Danach standen die Einzel von Michael Last und Alexander Lange an. Beide kämpften sich mit tollen Ballwechseln bis in den 5. Satz und konnten diesen dann auch noch gewinnen. Als dann noch Rainer Ratajczak mit einer bärenstarken Vorstellung sein Einzel gewann, führte die DJK mit 6:0. Nun mussten Neuzugang Alexander Draese und Routinier Rene Jongmans ran. Beide hatten es mit „Materialspielern“ zu tun, die auch noch einen richtig guten Tag erwischten. Alex musste sich in vier Sätzen und Rene nach langen Ballwechseln unglücklich im 5. Satz geschlagen geben. Das nächste enge Match lieferte sich Gerrit Nienhüser gegen die Nr. 5 von Haltern - auch hier ging es bis in den 5. Satz und auch hier hatten wir wieder die Nase vorn und Gerrit setzte sich mit schnellen Topspins und kurzen Ballwechseln durch. Nach der ersten Einzelrunde führte man somit 7:2. In der zweiten Einzelrunde zeigte Alexander Lange eine tolle Leistung und gewann souverän 3:0 gegen die Nr. 2 von Haltern. Michael Last kämpfte sich bis in den 5. Satz, musste sich aber knapp geschlagen geben. Den Endpunkt für die Erste erzielte Rainer Ratajczak, der sich mit einer erneut starken Vorstellung über einen 5-Satz-Sieg freuen durfte. „Wir haben heute einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht“, freute sich Mannschaftsführer Michael Last. „Das Team hat heute sehr stark und hochkonzentriert gespielt und fast alle engen Matches gewonnen“, resümiert Sportwart Stephan Heuer. Ein großes Dankeschön geht auch an die zahlreichen Zuschauer, die „mal wieder“ für eine tolle Stimmung in der Halle sorgten.

Erste_Herren_vs_Haltern

 

Wichtiges Heimspiel gegen den TuS Haltern.

Am kommenden Dienstag steht für unsere Erste ein „4-Punkte-Spiel" auf dem Plan. Man empfängt in eigener Halle den TuS Haltern, der nur 3 Punkte hinter der DJK Westfalia Senden in der Tabelle steht und derzeit ein Spiel weniger hat. Im Hinspiel gab es ein umkämpftes 8:8 zwischen beiden Teams. „Wir erwarten erneut ein Spiel auf Augenhöhe", so Sportwart Stephan Heuer. Unsere Erste tritt mit Last, Lange, Ratajczak, Draese, Jongmans und Nienhüser an. Ein Sieg wäre wichtig im Kampf um den Klassenerhalt.

Wer unsere Erste unterstützen möchte, ist am Dienstag den 31.01.2023 um 19:30 Uhr herzlich willkommen.

 

Mini-Meisterschaften bei der DJK

Nach langer Pause haben wir uns entschieden mal wieder die Mini-Meisterschaften auszurichten. Mit Plakaten, Zeitung und digitalen Medien hat das Trainerteam viel Werbung gemacht und nur wenig direkte Anmeldungen bekommen. Am Samstag war es dann endlich soweit und man war aufgeregt, wie viele Kinder den Weg in die Halle finden würden. Vor Beginn hat das Planungsteam um Daniela Last schnell die Tische aufgebaut, ein kleiner Imbiss mit Kaffee und Kuchen für die Erwachsenen konnte auch organisiert werden. Für die Kids waren ein paar Süßigkeiten, Kuchen und Softgetränke vorbereitet.
Um 14:00 Uhr hatten wir dann Gewissheit: unser Aufwand hat sich gelohnt. 12 Kinder und zahlreiche Eltern/Großeltern haben den Weg in die Halle gefunden.



Nach der Begrüßung und ein paar Infos ging es für die Kids dann los, man spielte in 3 Altersklassen gegeneinander. Alle Mädchen und Jungs waren mit Eifer dabei und gaben unter viel Applaus der Zuschauer ihr Bestes.





Nach vielen spannenden und aufregenden Spielen haben sich folgende Ergebnisse ergeben:
In der Altersklasse bis 8 Jahre siegte Henry Lenzer vor Jannis Nienhüser und Malte Große Scharmann.
In der Altersklasse bis 10 Jahre siegte Jan Voß vor Niklas Scheggi und Tom Nienhüser.
In der Altersklasse bis 12 Jahre siegte Ben Lenzer vor Anna Efremow.

Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde sowie ein kleines Geschenk überreicht. Die Sieger der jeweiligen Altersklassen konnten sich über Medaillen freuen. Die Urkunden der Kinder sind gleichzeitig eine Eintrittskarte für den Besuch eines Bundesligaspiels.
Ein großes Dankeschön geht auch an die Helfer aus der Jugend. Pia, Alexa, Emma und Lara haben bei den Kindern gezählt und fleißig geholfen. Jonas und Hanna haben ihre erste Erfahrung als Turnierleitung bekommen und ihre Aufgabe souverän gelöst.

 

Seite 7 von 68

Die nächsten Spiele

Keine Termine

Sponsoren

first
  
last
 
 
start
stop