Unser Spiellokal in Senden

Unser Spiellokal in Senden

Gastspieler sind herzlich zum Training eingeladen.

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Aktuelles

Kurz berichtet aus der Jugend

Am Samstag stand der erste „große“ Heimspieltag in der neuen Saison an. Gleich drei Jugendmannschaften spielten im Sendener Sportpark um Punkte. Die A-Schüler spielten auswärts bei TuRa Bergkamen.

1. Jungen Bezirksliga
Mit 9:1 konnte der Gegner aus Waltrop klar und deutlich bezwungen werden. Ohne Tobias Rosenberg zeigte die Mannschaft eine starke Mannschaftsleistung. Im besten Einzel des Tages gewann Jonathan Nieborg gegen den Spitzenspieler Nilkas Hermes aus Waltrop in 5 Sätzen.

2. Jungen Kreisliga
Auch die 2. Jugend konnte einen 6:4-Sieg gegen den Ortsnachbarn SC BW Ottmarsbocholt einfahren. In dem Spiel kam es zum Wiedersehen mit Elisa und Sophia Pohlmann, die zu dieser Saison von Senden nach Ottmarsbocholt gewechselt sind. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der Taylor Dieterich und Aaron Reckmann im unteren Paarkreuz ohne Niederlage blieben.

A-Schüler Kreisliga
Als einzige Mannschaft mussten die A-Schüler auswärts antreten. Kein Nachteil, denn mit einem verdienten 8:2 konnten unsere Jungs bei TuRa Bergkamen einen Auswärtssieg feiern. Hier überzeugten vor allem Jonas und Philipp Markert, welche jeweils beide Einzel gewannen.

Nachwuchsliga
Zu ersten Mal in dieser Saison mussten unsere Jüngsten um Punkte spielen und dann direkt als Doppelspieltag. Im ersten Spiel gewannen Zena Al-Nadawy und Felix Möller mit 3:2 gegen den Gast vom SV Preußen Lünen. Beide gewannen ihr Doppel und Zena ihre beiden Einzel. Im zweiten Spiel kam dann der Tabellenführer von TTF Lünen. Hier war für unser Team nichts zu holen und es setzte leider eine deutliche 0:5 Niederlage. In diesem Spiel sah man, dass die beiden aus Lünen spielerisch schon ein wenig weiter waren. Auf jeden Fall ein toller Einstand in die Liga mit einem Sieg und einer Niederlage. Und nun heißt es weiter trainieren, um die Technik der Grundschläge zu verbessern.

Nachwuchs2017

Carsten Busche

 

Saisonauftakt am Samstag gegen Herten

Am kommenden Samstagabend (02.09.2017) heißt es um 18:30Uhr endlich wieder „Aufschlag DJK Westfalia Senden“. Zum Auftakt in die Bezirksligasaison 17/18 begrüßt dazu unsere Erste den Gast vom TTC MJK Herten III im Sendener Sportpark.

„Mal schauen was das so gibt diese Saison. Wenn wir regelmäßig komplett spielen, ist wohl wieder ein Relegationsplatz drin,“ so Michael. Unsere Erste hat aus verschiedenen persönlichen Gründen im letzten Jahr auf die Relegation zur Landesliga verzichtet und spielt so nun ein weiteres Jahr Bezirksliga. In diesem Jahr möchte das Team um Michael Last gezielt dem Nachwuchs öfters die Chance geben, Bezirksligaluft zu schnuppern. Neu im Team ja unser 19jähriger Nachwuchsspieler Christoph Scheuner. Mit einer überragenden Leistung in der letzten Saison erarbeitete er sich einen Stammplatz und schlägt gleich in seinem ersten Spiel am Samstag an Brett 4 auf. „Puh, dass wird nicht einfach. Ich freue mich aber auf die Herausforderung,“ so Christoph.

„Uns erwartet am Samstag ein Spiel auf Augenhöhe gegen Herten. Die Mannschaft gehört sicherlich von der Aufstellung her ins obere Drittel der Tabelle. Die Punkte bleiben aber in Senden,“ so Michael Last.

Voraussichtliche Aufstellung:

1) Tobias Menke
2) Michael Last
3) Stefan Scholz
4) Christoph Scheuner
5) Rene Jungmanns
6) Ralf Schneider

 

++ Materialpflege ++

Materialpflege_klein

 

VM 2017

Trotz des guten Wetters fanden am Samstag im Sendener Sportpark die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der DJK Westfalia Senden statt. Morgens gingen die Schüler und die Jugend an die Tische, am Nachmittag die Erwachsenen. Spannende und faire Spiele prägten das Bild. "Auch wenn die Beteiligung ausbaubar ist, war es doch wieder ein tolles Miteinander," resümierte Sportwart Ralf Schneider.

Das schon im Jugendbereich starkes Tischtennis gespielt wird, zeigten die Spieler Omar AlHayale und Taylor Dieterich. In einem sehr offensiv geprägten Spiel im Finale der C-Schüler, gewann Omar AlHayale knapp mit 14:12, 12:10, 8:11 und 11:2. Dabei zeigten die beiden Jüngsten offensiv starkes Tischtennis mit tollen Ballwechseln.

Die Sieger im Schüler- und Jugendbereich:

Jugend:Tobias Rosenberg
A-Schüler: Tom Hesselmann
B-Schüler: Omar AlHayale
C-Schüler: Philipp Markert

Doppel: Tobias Rosenberg / Mattis Bünker

VM2017

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer!

Im Bereich der Erwachsenen am Nachmittag ging dann kein Weg an Philipp Klostermann vorbei. Der Spieler der 1. Kreisklasse dominierte die Konkurrenz und gewann gleich beide Titel. Sowohl im Einzel, mit einem deutlichen 3:1 gegen Tobias Rosenberg, als auch an der Seite von Denis Degener im Doppel setzte er sich durch. „Joah, das was schon ganz gut und irgendwie hat heute alles gepasst,“ so ein zufriedener Philipp Klostermann.

Somit endet eine erfolgreiche Saison unserer DJK Westfalia Senden. Nun treffen wir uns zur Besprechung der Mannschaftsaufstellungen für die Saison 17/18 am Donnerstag 18.05. um 20:45Uhr im Sendener Sportpark. Gut gerüstet geht es dann weiter am 19.05. im Hotel Niemeyer ab 20:00Uhr mit der alljährlichen Jahreshauptversammlung.

   

Erste und Zweite parallel im Einsatz

Die beiden Topteams unseres Vereins sind am Samstagabend gleich parallel im Einsatz. Dabei reist die Erste ins Ruhrgebiet zum SC Buer-Hassel II und die Zweite bleibt in der Nachbarschaft und tritt beim FC Nordkirchen an.

Mit gleich zwei Leuten Ersatz reist unsere Erste am Samstagabend zum Tabellenvorletzten SC Buer-Hassel II ins Ruhrgebiet. Trotzdem möchte man beide Punkte mit zurück ins Münsterland nehmen. "Klar, es wird eine große Herausforderung für uns, aber ich denke, wir haben ein starkes Team zusammen und sollten unseren drei Punkte Vorsprung vor Recklinghausen behaupten können," so Mannschaftssprecher Ralf Schneider. Mit einem Ausrutscher von Recklinghausen beim Tabellendrittletzten TTV Waltrop 99 II ist nicht zu rechnen. Das Team muss von Beginn an hochkonzentriert und motiviert in die Doppel starten und hier bereits die Grundlage zum Sieg legen.

Spielbeginn in Buer-Hassel ist um 18:30Uhr

Voraussichtliche Aufstellung:

1) Michael Last
2) Stefan Scholz
3) Rene Jongmans
4) Ralf Schneider
5) Martin Kolbe
6) Tobias Rosenberg

Parallel zum Auftritt unserer Ersten in Buer-Hassel, tritt unsere Zweite beim Spiel in Nordkirchen an. Hier heißt es für das Team um Carsten Busche: "Jeder Punkt ist wichtig im Abstiegskampf - vielleicht geht was!" Entgegen der Ersten, tritt unsere Zweite in Bestbesetzung an. Die gesundheiltich angeschlagenen Spieler Jürgen Dresselhaus, Sascha Busche und Marc Lenzer sind wieder top fit und brennen auf ihre Spiele. Als aktuell Tabellenvierte geht für Nordkirchen nach unten und auch oben nichts mehr. Ein befreit aufspielender Gegner wird erwartet. Das Hinspiel verlor unsere Zweite zu Hause mit 5:9. Auch hier trat man in gleicher Besetzung an. Es ist also eine Rechnung offen. 

Spielbeginn in Nordkirchen ist um 18:30Uhr

Voraussichtliche Aufstellung:

1) Christoph Scheuner
2) Jürgen Dresselhaus
3) Sascha Busche
4) Carsten Busche
5) Marc Lenzer
6) Thomas Geisler

Wir drücken beiden Teams die Daumen !!!

 

Erste sichert sich die Relegation

Mit einem deutlichen 9:2 Sieg am gestrigen Samstagabend gegen den FC Schalke 04 sichert sich unsere Erste den Relegationsplatz um den Aufstieg zur Landesliga. „Mit diesem klaren Sieg war so in der Form nicht zu rechnen. Wir sind aber umso glücklicher, dass wir heute schon das Saisonziel erreichen konnten,“ so ein zufriedener Ralf Schneider.

S04


Das Ziel fest im Blick, mit einem Sieg den nächsten Schritt zu machen, ging es bereits zu den Doppeln an die Tische. Alle drei sollten, wenn auch anfänglich nervös, gewonnen werden. Dabei bewiesen unsere beiden Ersatzspieler Christoph Scheuner und Tobias Rosenberg besondere Nervenstärke. Nach einem 0:2 Satzrückstand drehten sie das Spiel und gewannen im fünften Satz deutlich mit 11:5. Dabei zeigten beide offensiv starkes Tischtennis. Diesen guten Start ins Spiel nutzten dann die Spieler in den nun folgenden Einzeln. Voller Selbstvertrauen hieß es nach deutlichen Siegen von Michael Last und Tobias Menke schnell 5:0. Nachdem dann noch Stefan Scholz und Alexander Lange ihre Spiele gewinnen konnten, konnte es an diesem Abend eigentlich nur einen Sieger geben. Mit einem deutlichen 7:0 im Rücken sollten nun unsere beiden Nachwuchshoffnungen befreit aufspielen, aber dies sollte mächtig schief gehen. Deutlich verloren Christoph Scheuner und Tobias Rosenberg jeweils ihre Einzel mit 0:3. Zu keinem Zeitpunkt im Spiel, fanden sie in ihr unnachahmliches Offensivspiel, machten einfache Fehler und mussten am Ende ihren Schalker Gegnern verdient gratulieren.

Die zahlreichen Zuschauer in der Halle sollten nun beim Stand von 7:2 aber nochmals voll auf ihre Kosten kommen. Unsere beiden Spitzenspieler zeigten ein weiteres Mal, warum sie zu Recht die beiden besten Spieler der Liga sind. Siegte Michael Last mit seinem variablen und offensiven Spiel gegen Holger Schreiber, so überzeugte Tobias Menke ein weiteres Mal mit seinen starken defensiven Qualitäten gegen Dirk Wonsak und brillierte mit taktischer Raffinesse. Der Rest war pure Emotion.

Ralf Schneider fasste es bei der Verabschiedung passend zusammen: „ Sicherlich in der Höhe unerwartet, aber nicht unverdient, heißt am heutigen Abend mit 9:2 Spielen und 27:20 Sätzen der Sieger DJK Westfalia Senden. Wir bedanken uns für spannende und vor allem immer faire Spiele bei unserem Gast aus Schalke.“

Im Einzelnen:

1) Michael Last 2:0
2) Tobias Menke 2:0
3) Stefan Scholz 1:0
4) Alexander Lange 1:0
5) Christoph Scheuner 0:1
6) Tobias Rosenberg 0:1

D1) Last / Menke 1:0
D2) Scholz / Lange 1:0
D3) Scheuner / Rosenberg 1:0

 

Erste weiter auf Kurs

Mit einem deutlichen 9:3 Sieg am Samstagabend gegen den Nachbarn aus Lüdinghausen bleiben die Adlerträger aus Senden weiter auf Kurs. Dabei überzeugte ein weiteres Mal Tobias Menke und auch Stefan Scholz. Beide blieben in ihren beiden Einzeln unbesiegt und trugen maßgeblich zum Sieg bei.

"Die Stärke in der Rückrunde scheint im Doppel zu liegen," so Michael Last nach dem 3:0 Einstieg in das Spiel gegen den SC Union Lüdinghausen III. Nachdem im Anschluß dann vier der drei folgenden Einzel gewonnen wurden, stand der Sieger an diesem Abend schon fast fest. Einzig allein im unteren Paarkreuz lief es nicht rund. Rene Jongmans verlor gegen Bastian Becker knapp mit 12:14 im fünften Satz, bevor Ralf Schneider gegen Fabian Richard klar mit 0:3 nach Nachsehen hatte. Mit 6:3 ging es also in die zweite Einzelserie, welche dann die Sendener deutlich dominierten. Klare Siege durch Michael Last, Tobias Menke und Stefan Scholz sicherten den ungefährdeten Sieg.

Im Einzelnen:

1) Michael Last 1:1
2) Tobias Menke 2:0
3) Stefan Scholz 2:0
4) Alexander Lange 1:0
5) Rene Jongmans 0:1
6) Ralf Schneider 0:1

D1) Last/Menke 1:0
D2) Scholz/Lange 1:0
D3) Jongmans/Schneider 1:0

 

Wichtiger Punktgewinn in Lünen

Zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg holte unsere 2. Mannschaft am Donnerstagabend beim TTF Lünen. Mit 9:7 setzte sich die Mannschaft nach 3 Stunden Spielzeit durch und machte so den nächsten Schritt im Abstiegskampf der Kreisliga.

LunenVS2te

Dabei verlief der Start alles andere als erfolgreich. In den Doppeln konnte sich nur das Spitzendoppel Christoph Scheuner/Thomas Geisler durchsetzen. Die beiden anderen Doppel verloren knapp in 5 Sätzen, wobei das Doppel Busche/Rosenberg im 5. Satz drei Matchbälle nicht nutzten konnte. Anschließend bewiesen Christoph Scheuner und Thomas Geisler Nervenstärke und hielten mit ihren beiden Einzelsiegen im jeweils 5. Satz die Mannschaft im Spiel. Nach dem zwischenzeitlichen 5:5 konnten sich unsere Jungs dann gleich durch drei Einzelsiege von Jürgen Dresselhaus, Carsten Busche und Thomas Geisler auf 8:5 absetzen. Ein Punkt war also sicher. Lünen verkürzte aber auf 7:8 und das Abschlussdoppel sollte die Entscheidung bringen. Nach einem 0:1-Satzrückstand kam unser Abschlussdoppel Christoph Scheuner/Thomas Geisler immer besser ins Spiel und zeigte tolle Ballwechsel. Hochverdient gewannen die beiden in 4 Sätzen und machten damit den Sieg perfekt. Matchwinner des Tages war Thomas Geisler, der gleich 4 Punkte zum Sieg beisteuerte.

„Nach der 8:5 Führung wollte ich das Spiel auch unbedingt gewinnen“, so Thomas nach dem Match. Damit verbleibt die Mannschaft auf dem 10. Platz, schafft aber den Anschluss an das untere Mittelfeld.

Carsten Busche

 

Starker Auftritt trotz 7:9 Niederlage

"Das war heute richtig stark und es hat alles gepasst bei uns. Schade, dass wir uns am Ende nicht mit zumindest einem Punkt belohnt haben", so Michael Last nach dem starken Auftritt seines Teams am Samstagabend gegen den Tabellenführer der Bezirksliga SC BW Ottmarsbocholt. Trotz der knappen 7:9 Niederlage der Adlerträger von der DJK Westfalia Senden, zeigte sich das Team am Ende mit der Leistung zufrieden.

SendenVSOtti1

Es war ein, im Vorfeld nicht zu erwartendes, Spitzenspiel der Bezirksliga 2 zwischen der DJK Westfalia Senden und dem SC BW Ottmarsbocholt. Dabei trat der Tabellenzweite aus Senden gleich mit 2 Ersatzleuten an. Für Tobias Menke und Ralf Schneider rückten die Spieler der 1. und 2. Kreisklasse Tobias Rosenberg und Lars Klostermann ins Team. Die DJK liess sich aber, von dem schon für die Landesliga zusammengestellten Kader von Ottmarsbocholt, nicht beeindrucken und fand schon in den Doppeln mit einem couragierten Auftritt gut ins Spiel. Mit 1:2 hinten liegend ging es in die Einzel. Hier sollte das Spiel Fahrt dann aufnehmen.

Gleich beide Einzel im oberen Paarkreuz gewannen die Sendener. Michael Last und auch Stefan Scholz, gewannen ihre beiden Einzel gegen die Topspieler der Blauweißen. Dabei zeigte Michael Last, warum er zurecht zu den besten Spielern der Liga gehört. Im vierten Satz gegen den neueingekauften Jörg Boden bereits mit 4:10 und damit verbundenen 6 Matchbällen hinten liegend, drehte er das Spiel und gewann den Satz mit 12:10. Der darauf folgende fünfte Satz ging dann klar an den gebürtigen Sendener. Im parallel stattfindenen Spiel des, auf Grund des Fehlens von Tobias Menkte hochgerückten, Stefan Scholz sollte es ebenfalls hochklassig zugehen. Carsten Fengler war trotz seines unnacharmlichen Offensivspiels gegen das starke Blockspiel von Stefan Scholz chancenlos.

Im mittleren und unteren Paarkreuz dann ein ausgeglichenes Spiel. Rene Jongmans gewann deutlich gegen Marko Gunia mit 3:0  Sätzen und auch Tobias Rosenberg liess Andre Patschkowski keine Chance. Mit einer 5:4 Führung für Senden sollte es in die zweite Einzelserie gehen.

SendenVSOtti2

Das starke obere Paarkreuz der Sendener knüpfte an die Leistung der ersten Serie nahtlos an. Diesmal gewann zwar Michael Last gegen Carsten Fengler, Stefan Scholz musste sich aber Jörg Boden in einem engen Spiel geschlagen geben. Spannend ging es in die weiteren Spiele des mittleren und unteren Paarkreuzes. Hier sollte aber nur noch Tobias Rosenberg für Senden punkten. Sein deutlicher 3:0 Sieg gegen Fabian Rink setzte ein weiteres Ausrufezeichen hinter seiner Leistung und er hielt die Adlerträger weiter im Spiel. So hieß es vor dem abschliessenden Doppel 7:8 aus Sendener Sicht.

Das abschließende Doppel zwischen Last/Jongmans und Fengler/Boden wurde zum erwarteten Krimi auf Augenhöhe, bei der die Spieler vom SC BW Ottmarsbocholt das glücklichere Ende für sich hatten und den 9:7 Erfolg perfekt machten.

Mit einem Punkt Vorsprung auf den Verfolger PSV Recklinghausen geht es nun am nächsten Samstag zur SG Suderwich. Mit einem Sieg kann hier ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Relegation für die Landesliga gemacht werden.

Im Einzelnen:

1) Michael Last 2:0
2) Stefan Scholz 1:1
3) Alexander Lange 0:2
4) Rene Jongmans 1:1
5) Tobias Rosenberg 2:0
6) Lars Klostermann 0:2

D1) Last / Jongmans 1:1
D2) Scholz / Lange 0:1
D3) Rosenberg / Klostermann 0:1 

Stimmen zum Spiel:

Stefan Scholz: "Wenn uns das vorher einer gesagt hätte, dass es so eng werden würde, dann hätte ich ihn für verrückt erklärt."

Michael Last: "Ich habe meiner Frau gesagt, dass ich heute früh zu Hause bin. Das war wohl nix, aber wir haben ja eine Mikrowelle."

Stephan Heuer: "Tja, so ist Tischtennis. Toll, dass wir zusammen mit 6 richtigen Sendener Spielern ein so tolles Spiel erleben durften. Danke an die Mannschaft!" 

 

Seite 3 von 45

Die nächsten Spiele

Di Nov 20, 2018 @20:30
H2KK: PSV Kamen-Bergkamen II vs DJK Westfalia Senden IV 
Sa Nov 24, 2018 @15:00
BSKL: DJK Westfalia Senden vs SV Stockum 
Sa Nov 24, 2018 @15:00
JBL: DJK Westfalia Senden vs TuS Haltern II 
Sa Nov 24, 2018 @18:30
HBL: DJK Westfalia Senden vs DJK Germania Lenkerbeck 
Do Nov 29, 2018 @19:30
H2KK: SV Herbern II vs DJK Westfalia Senden III 
Do Nov 29, 2018 @19:30
H2KK: DJK Westfalia Senden IV vs TuS 09 Erkenschwick II 
Sa Dez 01, 2018 @14:30
JBL: DJK Vorwärts Ahlen vs DJK Westfalia Senden 

Sponsoren

first
  
last
 
 
start
stop