Unser Spiellokal in Senden

Unser Spiellokal in Senden

Gastspieler sind herzlich zum Training eingeladen.

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Aktuelles

Wichtige Termine - „Save the date“

Jahreshauptversammlung 2024:


Weihnachtsfeier 2024:


Wie jedes Jahr wollen wir auch in diesem Jahr wieder mit euch feiern!

„Save the date“

Der Termin für die Weihnachtsfeier ist Samstag, der 14.12.2024, ab 19:30 Uhr im Foyer der Steverhalle.

Bitte haltet euch bei Interesse den Termin frei, die offizielle Einladung mit Kostenanteil und genaueren Infos erhaltet ihr wie immer im Herbst.

Trainingszeiten Sommerferien 2024:

Ebenfalls wie jedes Jahr ist unsere Halle 2 die gesamten Sommerferien, also vom 08.07.-20.08.2024, gesperrt. Es besteht allerdings die Möglichkeit für die Erwachsenen in der zweiten Ferienhälfte, also ab dem 29.07., jeweils am Dienstag und Donnerstag von 17:00-20:00 in Halle 1 an ca. 10 Tischen zu trainieren und sich auf die kommende Saison vorzubereiten. Ab dem Donnerstag, den 22.08., findet das Jugend- und Erwachsenentraining wieder zu den regulären Zeiten in Halle 2 statt.

Falls aufgrund des frühen Saisonstarts und den späten Sommerferien Jugendtraining in den Ferien angeboten wird, informieren wir über die bekannten WhatsApp-Mannschaftsgruppen der Jugendmannschaften.

 

Erneut eine DJK-Spielerin bei der Westdeutschen Rangliste

Am frühen Sonntagmorgen, dem 08.06.2024, vertrat wieder eine Spielerin die DJK Westfalia Senden bei der Westdeutschen Rangliste der Mädchen-13-Klasse. Nach Emma Möller im letzten Jahr war es nun Lara Last vorbehalten, nach Sankt Augustin zu fahren und sich mit den besten 24 Spielerinnen aus NRW zu messen, da sie sich über den Bezirksentscheid qualifiziert hatte.



In ihren Spielen musste sie unter anderem gegen die spätere Dritte, eine WTTV-Kaderspielerin aus Holzbüttgen, und einige höher gesetzte Spieler antreten. Im vierten Spiel des Tages führte Lara 2:0 und hatte nach zwei abgewehrten Satzbällen Matchball. Ihre Gegnerin wehrte diesen ab und gewann das Spiel im Entscheidungssatz. Am Ende sprang für die DJK-Spielerin Platz 16 heraus, mit dem man sehr zufrieden ist.

„Wir sind mehr als zufrieden, denn Lara hat in einem starken Teilnehmerfeld gespielt. Wir haben als DJK jetzt zwei Jahre in Folge an der Westdeutschen Rangliste teilnehmen dürfen – das ist für die DJK ein toller Erfolg.“, so DJK-Jugendwart Michael Last.

 

Jugend auf der Zielgeraden

Am Samstagnachmittag mussten unsere J13-Mädels Emma Möller, Lara Last und Margarete Schulze Höping bei den Mannschaftsmeisterschaften gegen den haushohen Favoriten DJK Franz-Sales-Haus Essen antreten. Unsere Gegner traten mit den Höller-Schwestern und Luisa-Jiayi Fan an, und schnell wurde klar, dass der Gegner eine Nummer zu stark war. Man verlor mit 0:4 und 0:12 Sätzen.



„Die Mädels haben fokussiert gespielt und sich nicht hängen lassen“ ,lobt Trainer Michael Last das Team.
„Wir haben ein paar schöne Punkte gespielt und konnten uns ein paar Anregungen taktisch sowie spielerisch mitnehmen“, so Daniela Last. Am Ende wurde dann der Spielplan zu Trainingszwecken durchgespielt, bevor es zum gemütlichen Beisammensein überging.

Ebenfalls am letzten Samstag trat Malte Große-Scharmann beim Verbandsfinale der Mini-Meisterschaften in Recklinghausen-Suderwich an. Für die DJK ist Malte der erste Spieler, der sich überhaupt für das Verbandsfinale qualifizieren konnte. Über einen Orts- und Bezirksentscheid konnte sich Malte hierfür qualifizieren und traf dort auf die weiteren Sieger aus den anderen 13 Bezirken. Entsprechend stark besetzt war die Konkurrenz und Malte traf in seinen insgesamt 8 Einzeln auf Spieler aus ganz NRW. Es wurden immer 2-Gewinnsätze gespielt. Malte wurde in eine starke Gruppe (u. a. spielte er gegen den späteren Zweitplatzierten) gelost und da waren viele enge und knappe Sätze dabei. Am Ende des langen Tages konnte Malte 3 von seinen 8 Einzeln gewinnen und belegte am Ende einen der hinteren Plätze im Endklassement. Norbert Weyers vom Westdeutschen Tischtennisverband (WTTV) sagte bei der Siegerehrung für alle Spieler zu Recht: „Alle sind schon Sieger, alleine durch die Qualifikation für dieses Verbandsfinale, unabhängig von ihrer Platzierung.“



Carsten Busche, der Malte bei der Veranstaltung betreute, zeigte sich sehr zufrieden:
„Malte war in vielen Spielen nah dran und kann sicherlich ganz viele Sachen aus den Spielen für die Zukunft mitnehmen, auch wenn er gerade mit seiner Platzierung vielleicht nicht zufrieden ist.“ „Insgesamt ein großer Erfolg, sowohl für uns als Verein, mit Malte einen Spieler der DJK beim Verbandsfinale zu stellen als auch für Malte selber, sich hier auf diesem hohen Niveau mit Spielern aus ganz NRW zu messen.“

Somit startet die DJK-Jugend nun in die verdiente Sommerpause. Lediglich Lara Last muss bei den Westdeutschen Meisterschaften noch einmal antreten. Das Training findet bis zu den Sommerferien aber selbstverständlich normal statt.

 

DJK-Jugend erfolgreich in ihren Klassen

Bevor es am nächsten Wochenende für die J13-Mädchen noch einmal spannend wird, waren Vertreter unserer Jugend in den letzten beiden Wochen noch einmal gefordert.

Malte Große-Scharmann sicherte sich am Samstag, dem 13.05. in Lüdinghausen beim Bezirksentscheid der Mini-Meisterschaft den 3. Platz. In der Gruppe verlor er nur ein Spiel und zog damit als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein. Dort kämpfte er sich nach einem holprigen Start gut zurück, führte im Entscheidungssatz schon, musste aber eine knappe Niederlage einstecken.
Im abschließenden Spiel um Platz drei siegte er ganz locker und sicherte sich damit die Bronzemedaille, eine Urkunde und den Startplatz für den Verbandsentscheid des WTTV Top 48 der Jungen 8.



Der WTTV-Entscheid findet ebenfalls nächsten Samstag (25.05.) statt.

An diesem Samstagnachmittag ging es bei der Mädchen-J13-Bezirksendrangliste um die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften. Von der DJK reiste nur Lara Last an, da Emma Möller krankheitsbedingt kurzfristig absagen musste. Lara gewann das Finale in einem furiosen 5-Satz-Match mit 11:9 im fünften Satz. Vor vielen Zuschauern zeigten dabei beide Mädchen ein tolles Match mit direkten Winnern und tollen Endschlägen. Am Ende hatte Lara das Glück auf ihrer Seite und qualifizierte sich für die Westdeutschen Meisterschaften im Juni.


Lara mit ihrer Gegnerin vom GSV Viktoria 09 Suderwick

Herzlichen Glückwunsch an Malte und Lara!

 

Leonard Buck schließt Saison der DJK vorerst ab

Am Samstag nahm Leonard Buck an der Bezirksvorrangliste der J13 in Dülmen teil. Insgesamt spielten 21 Teilnehmer erst in 4 Vorrundengruppen mit je 5 und einmal 6 Spielern „Jeder gegen Jeden“. Leonard spielte in der 6er-Gruppe und wurde mit einer 3:2-Bilanz hervorragender Dritter. Hervorzuheben ist dabei sein Sieg gegen Phileas Arlitz (DJK Germania Lenkerbeck) im 5. Satz mit 12:10. Anschließend spielte er drei weitere Einzel gegen die Gruppendritten der anderen Gruppen. Es ging dabei um die Platzierungen 9 bis 12 im Endklassement. Gegen die durchgehend stärker eingeordneten Spieler zeigte Leonard richtig gute Ansätze und war häufig an mehr als einem Satzgewinn dran. In der Hauptrunde konnte Leonard kein weiteres Einzel gewinnen und schloss die Bezirksvorrangliste auf einem ausgezeichneten 12. Platz ab.



Carsten Busche, der Leonard im Beisein seines Vaters in Dülmen betreute, war nach der Rangliste sehr zufrieden: „Leonard hat sich heute in einem langen Turnier mit 8 Einzeln sehr gut präsentiert und war in fast allen Spielen ganz nah dran.“ „Der 12. Platz von 21 ist sehr respektabel und die ganze Wettkampfpraxis heute wird ihn weiter nach vorne bringen.“

Mit der Teilnahme von Leonard ist die Saison 2023/2024 für die meisten Spieler der DJK vorerst beendet. Lediglich die J13-Mädchen müssen am 25.05.24 noch einmal antreten. Dann geht es zuhause in der Qualifikation für die Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften gegen die DJK Franz-Sales-Haus Essen. Aufschlag ist um 14:30 in Halle 2.

 

Erste schlägt Lüdinghausen - DJK-Mädels werden Bezirksmannschaftsmeister

DJK Westfalia Senden - SC Union Lüdinghausen III 9:4

Am Samstagabend gewann unsere erste Mannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Lüdinghausen 9:4 und damit ihr 9. Heimspiel in Serie! Die allerdings wichtigste Nachricht war, dass nach den Spielergebnissen der Konkurrenz am Freitagabend beide Teams – vor Spielbeginn – den Klassenerhalt geschafft haben. Ohne Druck auf beiden Seiten entwickelte sich ein munteres Spiel. Während unsere Erste in Bestbesetzung antrat, musste Lüdinghausen auf einige Stammspieler verzichten. Aus den Doppeln ging man mit einer 2:1-Führung in die Einzelrunden. Im oberen Paarkreuz konnte Michael Last mit einer konzentrierten Leistung seine beiden Einzel gewinnen. Die schönsten und längsten Ballwechsel des Tages lieferte sich Alexander Lange gegen seine Kontrahenten im oberen Paarkreuz. Leider konnte er sich nicht für seine starke Leistung belohnen und musste am Ende beider Matches seinen Gegnern gratulieren. Nix zu holen gab es für Lüdinghausen gegen unsere Mitte.



Rainer Ratajczak und Alexander Draese gaben in ihren 4 Matches lediglich einen Satz ab und holten zum wiederholten Male im mittleren Paarkreuz eine 4:0-Bilanz. Den 9. Punkt steuerte im unteren Paarkreuz René Jongmans mit einem ungefährdeten Sieg bei.

Bereits vor dem letzten Spieltag (nächste Woche Samstag auswärts beim Tabellenletzten TST Buer-Mitte) erreicht die DJK nach einer turbulenten Saison und vor allem einer mit Verletzungspech durchzogenen Hinrunde einen guten fünften Platz im Endklassement.

Dies ist vor allem auf die Heimstärke zurückzuführen. Daher möchte sich die erste Mannschaft bei allen Fans bedanken, die uns immer unterstützt und nach „vorne geklatscht“ haben.


J15 DJK Westfalia Senden - TSG Dülmen 6:4

Bereits am Samstagnachmittag spielte unsere erste J15 auswärts gegen die TSG aus Dülmen. Am Ende stand ein knapper 6:4-Erfolg für unsere DJK auf dem Spielberichtsbogen.



Aus den Doppeln startete man ausgeglichen. Lukas Pfab und Lara Last konnten ihr Doppel 3:1 gewinnen, Emma Möller und Arne Sandbaumhüter, der Linus Gerdes ersetzte, mussten sich leider 0:3 geschlagen geben. In der ersten Einzelrunde ging es im oberen Paarkreuz ausgeglichen weiter. Während Lukas deutlich mit 3:0 gewann, verlor Emma ebenso deutlich. Unten lagen die Vorteile klar auf Seiten der DJK, denn Arne und Lara erspielten sich eine lupenreine 4:0-Bilanz ohne Satzverlust. Im oberen Paarkreuz musste Emma sich auch in ihrem zweiten Spiel mit 0:3 geschlagen geben, während Lukas gegen die starke Nummer 1 aus Dülmen nur knapp mit 2:3 verlor. Besonders ärgerlich, da er bereits 2:0 geführt hatte. Für beide J15-Mannschaften geht es am kommenden Samstag zuhause in das letzte Saisonspiel. Die J15 II muss ebenfalls gegen die TSG Dülmen antreten, während die J15 I gegen den Tabellenführer aus Ottmarsbocholt antreten muss.

J19 DJK Westfalia Senden - TuS Ascheberg 4:6

Am Samstagnachmittag kam es zum Duell unserer J19 mit dem TuS Ascheberg. Unsere Mannschaft belegt den 4. Tabellenplatz, während Ascheberg auf Platz 3 steht. Das versprach, ein enges Spiel zu werden, und am Ende verlor die DJK knapp mit 4:6.



Bester Spieler bei uns war Philipp Markert, der alle seine drei Einzel gewinnen konnte, davon zweimal sehr nervenstark im 5. Satz. Damit konnte er seine Rückrundenbilanz auf makellose 14:0 Siege ausbauen. Den 4. Sieg holte Ole Sandbaumhüter, der als Ersatzspieler aus der J15 eine engagierte Leistung zeigte und sich mit einem Einzelsieg belohnte.

Am letzten Spieltag der Saison muss unsere J19 am kommenden Samstag auswärts beim ungeschlagenen Tabellenführer TTC MJK Herten antreten. Unabhängig vom Spielergebnis wird man die Saison auf Platz 4 abschließen.

Bezirksmannschaftsmeisterschaften 2024

Am vergangenen Wochenende hieß es für viele unserer Spieler und Spielerinnen neben dem Ligaalltag noch bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften anzutreten. Wir sind bei den Jungen 15 und Mädchen 13 jeweils mit einer Mannschaft angetreten. Für die Jungen starteten: Arne Sandbaumhüter, Ole Sandbaumhüter, Lukas Pfab und Leonard Buck. Die Jungs mussten gegen DJK VfL Billerbeck und DJK Germania Lenkerbeck antreten, die beide wesentlich stärker einzuschätzen waren. Gegen Billerbeck musste man sich trotz starker Gegenwehr und sehr knapper Spiele mit 2:6 geschlagen geben. Die Punkte erzielten Ole Sandbaumhüter und das Doppel aus Arne und Ole. Gegen Lenkerbeck musste man sich mit 0:6 geschlagen geben. Jugendwart Michael Last ist mit dem Abschneiden trotzdem zufrieden: „Die Jungs wussten, dass es schwer wird, haben den Kampf angenommen und ihr Bestes gegeben.“ „Wir nehmen das als zusätzliches Training und freuen uns, dass uns ein motiviertes Team dort vertreten hat.“

Die Mädchen sind mit Emma Möller, Lara Last und Margarete Schulze Höping angetreten. Da nur 2 Teams bei den Mädchen gemeldet hatten, begann man direkt mit dem Endspiel in Dorsten gegen den TTV Hervest Dorsten. Unser Team zeigte eine souveräne Leistung und setzte sich verdient mit 5:2 durch. Unser 7jähriges Nachwuchstalent Margarete zeigte trotz zweiter Niederlagen eine tolle Leistung. Emma und Lara erspielten sich jeweils eine 2:0-Bilanz und gewannen auch ihr Doppel locker mit 3:0. Beide kümmerten sich toll um Margarete und schenkten ihr als Dankeschön für die Teilnahme den Siegerpokal. Eine tolle Geste und ein unvergessener Nachmittag für Margarete, wie man sehen kann. :-)



Weitere Ergebnisse:

DJK Westfalia Senden II - ETG Recklinghausen II 9:5

DJK Westfalia Senden III - SV Brukteria Rorup II 6:4

DJK Westfalia Senden IV - SC Union Lüdinghausen V 3:7

DJK Westfalia Senden V - TSG Dülmen III 0:10

DJK Westfalia Senden VI - SW Havixbeck 0:10

 

Erste Mannschaft gewinnt erstes Auswärtsspiel seit über einem Jahr

Am letzten Freitag trat unsere Erste zum Nachholspiel beim PSV Recklinghausen II an. Unsere Mannschaft konnte zum ersten Mal auswärts in der Rückrunde in Bestbesetzung antreten und die Vorzeichen waren klar. Recklinghausen steht bereits als Absteiger fest und unsere erste Mannschaft benötigt im Endspurt der Saison 2023/2024 jeden Punkt für den sicheren Klassenerhalt im Tabellenmittelfeld. Von Anfang an erwies sich der PSV als der erwartet schwere Gegner. Aus den Doppeln startete man 2:1. Michael und Rainer gewannen ihr Doppel recht deutlich, während Alex und Carsten nach einer 2:0-Satzführung dann erst im 5. Satz den Sieg holen konnten.

Nach der ersten Einzelrunde stand es durch die Einzelsiege von Michael, Rainer, Alex und Rene 6:3 für uns. Im oberen Paarkreuz gingen dann beide Einzel verloren, wobei auch Michael sich der gegnerischen Nr. 1 mit seiner unangenehmen Spielweise geschlagen geben musste. Nachdem Recklinghausen auf 5:6 verkürzen konnte, mussten in der Mitte sowohl Rainer als auch Alex ihre ganze Klasse aufbieten und beide konnten ihr Einzel in hart umkämpften Spielen für sich entscheiden und die Führung wieder auf 8:5 auszubauen.



Wie knapp das alles war, zeigt Rainers Match. Vier von fünf Sätzen wurden erst in der Verlängerung entschieden. Damit blieb unsere Mitte an diesem Abend mit vier Siegen ungeschlagen. Carsten holte dann nach gut 3 Stunden Spielzeit den entscheidenden Punkt zum 9:6-Erfolg.

Damit holte unsere erste Mannschaft den ersten Auswärtssieg nach gut einem Jahr Spielzeit und zwei weitere ganz wichtige Punkte in Richtung Klassenerhalt. Insgesamt sieht es so sehr gut aus, die Bezirksoberliga zu halten. Formal ist dafür noch ein Punkt aus den letzten beiden Spielen der Saison erforderlich.

Am kommenden Samstag um 18.30 Uhr ist SC Union Lüdinghausen III im letzten Heimspiel der Saison zu Gast im Sportpark und da will unsere Erste den Klassenerhalt aus eigener Kraft sichern.

   

Vierte schlägt Nachbarn – J13 testet doppelt

DJK Westfalia Senden IV - SC BW Ottmarsbocholt II 7:3

Am Sonntag musste unsere Vierte auswärts zum Ortsnachbarn aus Ottmarsbocholt antreten. Aufgrund von mehreren Ausfällen startete man leicht verändert mit Daniel Hagemann, Jonas Markert, Stephanie Heymann und Sara Dresselhaus in die Partie.



In den Doppeln begann man mit einem Fehlstart, bei dem nur Heymann/Dresselhaus einen Satz gewinnen konnten. In der Folge drehte die vierte Mannschaft auf und so konnte Ottmarsbocholt im weiteren Spielverlauf nur noch ein Spiel für sich entscheiden. Besonders überzeugte an diesem Tag die Mannschaftsleistung, denn jeder steuerte mindestens einen Sieg zum Gesamtsieg bei. Besonders hervorzuheben ist dabei die Nervenstärke von Steffi und Sara, die sich in knappen Sätzen durchsetzen konnten.

J13 DJK Westfalia Senden - SV Concordia Albachten/SV Bösensell 2:8

Ein schönes Spiel absolvierten Leonard, Malte, Margarete, Timo und Elias gegen den Nachbarverein SV Concordia Albachten, die mittlerweile in Kooperation mit dem SV Bösensell auch wieder Tischtennis bieten.



Albachten brachte zum Spieletreff etwas ältere Spieler mit, trotzdem zeigten unsere Spieler eine tolle Leistung. Timo und Margarete konnten gegen Nummer Vier jeweils im Entscheidungssatz gewinnen, Malte und Leonard zeigten gegen die Boulos-Schwestern tolle Ansätze und es reichte für Satzgewinne.

Wichtig war die Spielpraxis, auch einmal gegen andere Spielsysteme zu spielen und wichtige Erfahrungen zu sammeln.
Auch die Gegner aus Albachten freuten sich über die Spielpraxis im freundschaftlichen Rahmen und luden zum Rückspiel ein.


J13 DJK Westfalia Senden - SV Arminia Appelhülsen 7:3

Am Freitag stand für unseren J13-Nachwuchs ein weiteres Freundschaftsspiel beim SV Arminia Appelhülsen auf dem Programm. Für die DJK spielten Malte, Erik, Margarete und Jonas. Für Erik und Jonas waren es die ersten Wettkampfeinsätze. Auf Appelhülsener Seite spielten vier Mädchen. Beide Teams waren ähnlich leistungsstark aufgestellt. Am Ende konnte sich die DJK mit 7:3 in teilweise engen und spannenden Spielen durchsetzen. Und schönerweise konnten alle DJK-Spieler/innen an diesem Nachmittag punkten und hatten mindestens ein Erfolgserlebnis, wobei Margarete sogar ihre beiden Einzel gewinnen konnte. Malte konnte sein 2. Einzel in 5 knappen Sätzen mit vielen langen Ballwechseln gewinnen. Erik und Jonas zeigten ebenfalls sehr gute Ansätze und gewannen jeweils ein Einzel.



Dazu kamen dann noch zwei Doppelsiege. Es war für beide Teams ein gelungener Nachmittag und es wird sicherlich zu einem Rückspiel in Senden kommen.

Nach dem Spiel starteten alle Spieler/innen in die Osterferien. Ab dem 08.04.2024 kann wieder im Sportpark fleißig trainiert werden. Die Trainingszeiten für das Erwachsenentraining in der zweiten Ferienwoche findet ihr in der DJK-WhatsApp-Gruppe.

Weitere Ergebnisse:

DJK Westfalia Senden II - SC Union Lüdinghausen IV 4:9

DJK Westfalia Senden III - TuS Haltern III 6:4

DJK Westfalia Senden IV - DJK VfL Billerbeck III 3:7

DJK Westfalia Senden V - DJK VfL Billerbeck IV 6:4

DJK Westfalia Senden VI - TSG Dülmen III 2:8

J15 DJK Westfalia Senden II - SG Coesfeld 06 3:7

J19 DJK Westfalia Senden - TTV DJK Herten/Disteln

 

Erste weiterhin heimstark – Zweite verliert gegen Tabellenführer

DJK Westfalia Senden - SC Buer-Hassel II 9:0

Am Samstag war mit dem SC Buer-Hassel der Tabellenvierte zu Gast im Sportpark. Während unsere Erste in Bestbesetzung antrat, musste Buer-Hassel stark ersatzgeschwächt antreten. Diesen Umstand konnte unsere Mannschaft nutzen, denn bereits nach 80 Minuten Spielzeit war das Spiel mit 9:0 für die DJK entschieden.



Alle DJK-Spieler waren fokussiert, spielten konzentriert und so konnte Buer-Hassel nur 3 Sätze im Verlauf des Spiels gewinnen. Damit gewann unsere Erste ihr 8. Heimspiel in Folge – und viel wichtiger noch: Zwei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Das nächste Spiel findet dann am Freitag, dem 05.04. beim Tabellenvorletzten PSV Recklinghausen II statt, bevor das letzte Heimspiel dieser Saison am 13.04.2024 gegen den SC Union Lüdinghausen III im Sportpark steigt.

DJK Westfalia Senden II - Dream Team Recklinghausen 5:9

Am Donnerstag spielte unsere zweite Mannschaft gegen den unangefochtenen Tabellenführer in der 2. Bezirksliga, Dream Team Recklinghausen. Und obwohl unsere zweite Mannschaft etliche Stammspieler ersetzen musste, zeigte die Truppe um Christoph Scheuner, Marc Lenzer, Philipp Klostermann, Thomas Geisler, Sascha Busche und Stephanie Heymann eine engagierte Leistung und konnte das Spiel lange Zeit offen halten. Am Ende gewann Recklinghausen 9:5. Christoph holte insgesamt 3 Punkte. Im Doppel mit Marc und auch in seinen beiden Einzeln konnte er seine aktuelle Formstärke zeigen.



Die weiteren beiden Punkte holte überraschend Thomas in der Mitte, der sich in seine Matches reinkämpfte und sich dann mit 2 Siegen belohnte. Insgesamt hätte das Ergebnis noch knapper ausfallen können, denn allein 4 Spiele im 5. Satz gingen an den Gegner aus Recklinghausen.

Für unsere zweite Mannschaft geht es bereits am kommenden Donnerstag beim Auswärtsspiel in Lüdinghausen weiter.

Die nächste Woche kompakt:

In der letzten Woche vor den Osterferien ist in Senden viel Tischtennis zu sehen. Dienstag und Donnerstag sind jeweils zwei Heimspiele. Am Dienstag spielen parallel die Vierte und Fünfte jeweils gegen den DJK VfL Billerbeck, am Donnerstag die Dritte und Sechste gegen den TuS Haltern III und die TSG Dülmen III. Ebenfalls ist am Donnerstag die Zweite auswärts in Lüdinghausen unterwegs. Es geht gegen den SC Union Lüdinghausen IV. Am Samstag spielt dann noch die J19 auswärts in Herten gegen den TTV DJK Herten/Disteln, die zweite J15 spielt zuhause gegen die SG Coesfeld 06 und auch am Sonntag ist noch Tischtennis geboten, denn die Vierte muss auswärts in Ottmarsbocholt antreten. Aufschlag bei den Heimspielen am Dienstag und Donnerstag ist jeweils um 19:30 Uhr und am Samstag um 15:00 Uhr in Halle 2.

Alle Teams freuen sich über Unterstützung. Kommt vorbei!

Weitere Ergebnisse:

DJK Westfalia Senden III - FC Nordkirchen II 9:1

DJK Westfalia Senden IV - TuS Ascheberg III 5:5

DJK Westfalia Senden V - SV Arminia Appelhülsen III 5:5

DJK Westfalia Senden IV - DJK VfL Billerbeck IV 1:9

J15 DJK Westfalia Senden - SV Arminia Appelhülsen 6:4

J15 DJK Westfalia Senden II - DJK VfL Billerbeck 3:7

 

Seite 1 von 68

Die nächsten Spiele

Keine Termine

Sponsoren

first
  
last
 
 
start
stop