Unser Spiellokal in Senden

Unser Spiellokal in Senden

Gastspieler sind herzlich zum Training eingeladen.

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Volle Hütte in Senden ...

In Bestbesetzung und mit Christoph Scheuner als neue Nummer 1 der zweiten Mannschaft ging es für unsere Herren in einen kräftezehrenden Doppelspieltag. Verlor man noch das Auftaktmatch gegen die DJK Vorwärts Ahlen mit 5:9, so gewann man das zweite Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn vom TTC BW Datteln II mit 9:6. Zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf konnten auf der Habenseite verbucht werden.

volleHutte

Um 14.30 Uhr trat die DJK Vorwärts Ahlen als Tabellenzweiter im Sendener Sportpark an. Nach einer 2:1 Doppelführung blieb das Spiel bis zum 5:4 ausgeglichen - dann riß der Faden. Gleich die nächsten 5 Einzel wurden verloren und so war die Niederlage war nach 3 Stunden Spielzeit perfekt. Randnotiz: Gleich 3 Spiele davon im Entscheidungsatz. Viele Satz- und Matchbälle blieben ungenutzt. Eine insgesamt unglückliche Niederlage mit sechs 5-Satz-Spielen, von denen 4 verloren wurden.

Bereits eine Stunde später stand dann das Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn vom TTC BW Datteln II auf dem Spielplan. Unsere Zweite musste sich wieder neu konzentrieren und die unglückliche Niederlage „aus dem Kopf kriegen“. Es sollte gelingen!

Datteln trat ohne sein oberes Paarkreuz an und es entwickelte sich ein sehr spannendes und umkämpftes Spiel. Wieder starteten unsere Herren sehr gut mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln und auch hier stand es nach der ersten Einzelrunde ebenfalls 5:4. Nachdem dann wieder im oberen Paarkreuz beide Spiel verloren gingen, schien sich die Situation zu wiederholen. Mit 5:6 zurückliegend blieb die Mannschaft diesmal dran, nutzte ihre Chancen und konnte die nächsten 4 Einzel für sich entscheiden. Am Ende ein 9:6 Erfolg für unserer Zweite und zwei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Großes Lob an Sascha Busche, Marc Lenzer und Thomas Geisler. Alle drei blieben jeweils ungeschlagen und mit 6 Punkte sicherten sie so den Sieg.

„Es war ein langer und kräftezehrender Tag mit einem versöhnlichen Abschluss. Das war echt Abstiegskampf pur! Kein hochklassiges Tischtennis, dafür umso mehr Kampf. Klar, wenn Datteln komplett spielt, kann es ganz anders aussehen. Trotzdem nehmen wir die Punkte gerne mit,“ so Mannschaftsführer Carsten Busche nach dem knapp 8 stündigen Tischtennis-Marathon.

Ausblick: Nächste Woche Freitag steht das Auswärtsspiel beim Tabellendritten TTV Preußen 47 Lünen III auf dem Programm.

Carsten Busche

Die nächsten Spiele

Keine Termine

Sponsoren

first
  
last
 
 
start
stop